Prof. Dr. Michael Klebl

Prorektor für Lehre und Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Berufliche Weiterbildung und Bildungsmanagement an der WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr

Tel: +49 7821/9238-35

E-Mail: michael.klebl(at)whl-lahr.de

Forschung und Lehre

  • Bildungs- und Wissensmanagement
  • Entwickelnde Arbeitsforschung
  • Lernen und Arbeiten in Gruppen und Netzwerken
  • Fernstudienforschung

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

  • SET
    Shaping of Educational Technology (seit 2010)
    – aus Eigenmitteln –
  • edu-sharing.net
    Freies Netzwerk für Lern- und Wissensinhalte (bis heute [gefördert 01.09.2007 bis 31.07.2009])
    – edu-sharing.net e.V., Weimar (zuvor CampusContent, DFG Leistungszentrum für Forschungsinformation, FernUniversität in Hagen) –

Abgeschlossene Projekte

  • ISTUS
    Institutional Strategies Targeting the Uptake of Social Networking in Adult Education (01.10.2011 bis 30.09.2013)
    – Grundtvig-Lernpartnerschaft mit Trägern der beruflichen Bildung und Hochschulen, u.a. Mykolas-Romer-Universität, Vilnius (LT); Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana, Manno (CH) –
  • DigitClass
    Digital Classrooms (01.10.2011 bis 30.09.2014)
    – Grundtvig-Lernpartnerschaft mit Trägern der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung, u.a. IOC Institut Obert de Catalunya, Barcelona (ES); Aberdeen College (UK); Molde Adult Education Center (NO); Karamürsel 100.Yil Technical and Vocational Highschool (TR) –
  • MoDALD
    Model Driven Architecture for Learning Designs (01.06.2009 bis 31.05.2012)
    – zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Annika Wagner, Hochschule Fulda, Verbundprojekt gefördert vom BMBF in der Förderlinie „IngenieurNachwuchs“ 2009 (Informatik) im Rahmen des Programms „Forschung an Fachhochschulen“ –
  • Cities in Balance
    Active Cities for all Ages (01.10.2009 bis 31.10.2011)
    – Verbundprojekt gefördert im EU-Programm INTERREG IVB North-West Europe, Hauptpartner: Stadt Hagen, zusammen mit Prof. Dr. Stefan Stürmer, Lehrgebiet Sozialpsychologie und Prof. Dr. Ingrid Josephs, Lehrgebiet Psychologie des Erwachsenenalters, beide FernUniversität in Hagen –
  • Synchron Online Lernen und Arbeiten
    mit Webkonferenz-Systemen (01.03.2007 bis 30.06.2010)
    – aus Eigenmitteln, zusammen mit Prof. Dr. Claudia de Witt, Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik, FernUniversität in Hagen –
  • AQUIMO
    Adaptierbares Modellierungswerkzeug und Qualifizierungsprogramm für den Aufbau firmenspezifischer mechatronischer Engineeringprozesse (01.10.2006 bis 31.03.2010)
    – Verbundprojekt gefördert vom BMBF im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“ –
  • CASTing
    Kollaboratives audio-basiertes Storytelling (01.04.2007 bis 30.09.2009)
    – aus Eigenmitteln, zusammen mit Prof. Dr. Stephan G. Lukosch, Technische Universiteit Delft, Nederlands –
  • wis-learn
    Lernmanagement-System für Hagen und die Märkische Region (01.02.2006 bis 31.12.2007)
    – gefördert durch Europäischer Sozialfonds und Land Nordrhein-Westfalen, Wissenschaftliche Beratung –
  • Multiple Nutzung digitaler Bildungsmedien
    Eine Untersuchung zum didaktisch-methodischen Potenzial von IMS Learning Design (01.04.2002 bis 30.06.2004)
    – Dissertation zum Dr. phil., summa cum laude (08.12.2004) –
  • Theater als Ort der Bildung
    Eine curriculare Diskussion der Theaterpädagogik (August 1995 bis Januar 1996)
    – Diplomarbeit für Diplom Erziehungswissenschaft, Studienrichtung Erwachsenenbildung, sehr gut (27.01.1996) –
  • Begabungstypen, Lernpräferenzen und Leseverständnis
    Eine Studie zu interindividuellen Differenzen im Leseverständnis anhand eines umfangreichen Leseverständnistests (IEA Reading Literacy) (01.10.1990 bis 31.12.1991)
    – Zulassungsarbeit Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, sehr gut (05.02.1992) –

Publikationen

Bücher

Fernstudienkurse (Studienbriefe)

Aufsätze (referiert)

Aufsätze (nicht referiert)

Werdegang

  • seit Oktober 2010: Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Berufliche Weiterbildung und Bildungsmanagement an Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (WHL)
  • 2006 bis 2010: Juniorprofessur für CSCL (Computer Supported Collaborative Learning) am Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung der FernUniversität in Hagen – Forschung im Kontext der betrieblichen Bildung und der Hochschullehre zu Prozessen des Lernens in Gruppen, die von digitalen Mediensystemen und Rechnernetzen unterstützt werden
  • 2002 bis 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft und Betriebspädagogik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt – Forschung und Promotion zum Thema „Multiple Nutzung digitaler Bildungsmedien“
  • 1996 bis 2001: Berufliche Tätigkeit als Gestalter, Berater und Projektmanager in verschiedenen Bereich der Erwachsenenbildung, der beruflichen Weiterbildung und der Neuen Medien
  • Studium bis 1996: Lehramtsstudium (Ludwigsburg), Diplom in Erziehungswissenschaft (Tübingen) und ein Jahr als Austauschstudent in York, England

Kostenlose Infos anfordern

Interessengebiet