Das sagen Studierende und Absolventen

Wie ist das AKAD-Fernstudium bei den Studierenden angekommen? Was sagen Absolventen zu Vereinbarkeit von Studium und Beruf? Wie bewerten sie die Qualität und Reputation der AKAD? Hier kommen Studierende und Absolventen zu Wort!

Stimmen unserer Bachelor-Absolventen

Welches Bachelor-Studium passt zu Ihnen? Wählen Sie aus 14 Bachelor-Studiengängen in den Fachbereichen Wirtschaft & Management, Technik & Informationstechnik sowie Kommunikation & Kultur. Hier berichten Bachelor-Absolventen von ihren Erfahrungen:

Eric Prager
AKAD-Fernstudium konnte ich optimal an meinen beruflichen und privaten Alltag anpassen
"Weil mein derzeitiges Berufsverhältnis bald endet, habe ich mich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden, da ich so die Möglichkeit gesehen habe, mit einer guten Ausbildung in einen neuen Berufsabschnitt zu starten. Die vermittelten Informationen, die Übung im wissenschaftlichen Arbeiten, als auch die notwendige Verbesserung im persönlichen Zeitmanagement haben sich bei mir bisher in allen Lebenslagen positiv ausgewirkt Ein Studium neben dem Beruf ist recht anstrengend, vor allem wenn es relativ zügig abschließen möchte. Die einzige Chance wie das meiner Meinung nach gelingt, ist ein diszipliniertes Zeitmanagement und eine strikte Terminplanung. Außerdem ist es mit dem Modulangebot der AKAD möglich Termine flexibel zu verschieben und auszutauschen, sodass das Studium sich an meinen beruflichen und privaten Alltag optimal anpassen lässt."
Eric Prager, Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering"
Vivien Bua
"Bei AKAD kann ich frei planen und das Studium an meine berufliche Situation anpassen"
"AKAD hatte für mich den besten Mix aus Betriebswirtschaftslehre, Sprachen und Kommunikation, daher habe ich mich für den Studiengang International Business Communication entschieden. Ich wollte auf wertvolle Berufserfahrung nicht verzichten, aber auch kein berufsbegleitendes Studium machen, welches mich zeitlich "einzwängt. "
Vivien Bua, Studiengang "International Business Communication – Bachelor of Arts" Erfahrungsbericht lesen

Weitere Stimmen zu den Bachelor-Studiengängen

Ines Ghinet
"AKAD war am flexibelsten"
"Meinen Job aufgeben und „nur“ Student werden, war für mich keine Option, ein Fernstudium musste sein. AKAD war im Vergleich zu den anderen Anbietern am flexibelsten (Start Studium jederzeit möglich, Termine für Seminare und Klausuren ausreichend vorhanden, kurzfristige An- und Abmeldung möglich) und die Standorte sind auch in erreichbarer Nähe."
Ines Ghinet, Studiengang "Wirtschaftsinformatik – Bachelor of Science"
"Durch die Kombination Beruf-Leistungssport-Fernstudium stärker geworden"
"Ich wollte mich auf jeden Fall weiterbilden und habe mich für ein Fernstudium bei AKAD entschlossen, da ich im Fernstudium flexibler bin als bei einem reinen Präsenzstudium an Abendschulen. Von meinem Studium erwarte ich mir eine höhere Qualifikation und damit einhergehend neue berufliche Perspektiven. Die Kombination Beruf-Leistungssport-Fernstudium hat mich im Training nicht zurückgeworfen, sondern im Gegenteil. Seit ich das Fernstudium betreibe, bin ich im Kopf stärker geworden, da mein Gehirn mehr mittrainiert als vorher."
Thomas Göpfert, Studiengang "Maschinenbau – Bachelor of Engineering"
Gerd Hagedorn
"Praxisnahe Studieninhalte"
"Das besondere an der AKAD ist die sehr hohe Flexibilität - man kann sich sowohl die Studienmodule als auch die Studienzeit sehr frei einteilen und somit sein eigenes Tempo bestimmen. Zusätzlich kommt mir sehr entgegen, dass die Seminare und Klausuren in der Regel samstags stattfinden, so kann man Beruf und Studium ideal miteinander verknüpfen. Für ein berufsbegleitendes Fernstudium habe ich mich entschieden, da ich mir niemals vorstellen könnte, meinen Beruf wegen eines Studiums aufzugeben. Die Inhalte des BWL-Studiums decken sich zu einem großen Teil mit meinen beruflichen Interessen."
Gerd Hagedorn, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts" Erfahrungsbericht lesen
Axel Hecker
Durch Abschluss bei AKAD Zugang zu einer neuen Stelle
"Durch das Fernstudium bei AKAD beweist man aktuellen wie auch potentiellen zukünftigen Arbeitgebern, dass man bereit ist für ein "lebenslanges Lernen" und Eigeninitiative. Für mich persönlich bedeutete der Abschluss bei AKAD der Zugang zu einer neuen Stelle und einer neuen Tätigkeit bei einem anderen Arbeitgeber. Das Studium war dank der unterschiedlichen Termine an verschiedenen Standorten leistbar neben dem Beruf und einer "wachsenden" Familie. Allein der Wissenszuwachs durch das Studium der Unterlagen und der Erfahrungsaustausch mit Dozenten/innen und Kommilitonen/innen war den Einsatz wert."
Axel Hecker, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts"
Christian Heitmann
"Alle haben ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz"
"Für das Studium fiel meine Wahl auf AKAD, weil diese, nach meinen Recherchen, die erste Hochschule war, die den Studiengang Maschinenbau im Fernstudium akkreditiert hatte. Insgesamt ist es bisher eine gute Zeit: Alle Professoren die ich bis jetzt hatte, haben für mein Verständnis ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz. Derzeit bin ich in der Anwendungstechnik eines Herstellers für Verbindungstechnik tätig. Durch mein Studium möchte ich mich für einen Arbeitsplatz in der Entwicklung eines Unternehmens qualifizieren. "
Christian Heitmann, Studiengang "Maschinenbau – Bachelor of Engineering"
Michaela Knie
"Studieren, wie es in mein Leben passt"
"Für mich ist die ständige Weiterbildung und -entwicklung sehr wichtig. Da ich aus dem Technikumfeld stamme, wollte ich mein Wissen um die BWL ergänzen. Bei der AKAD überzeugt mich dabei die Modularität, dass ich mir meine Termine so setzen kann, wie es in mein Leben passt. Außerdem sind die Studienmaterialien sehr gut strukturiert, so dass ich mich schnell zurechtfinde und optimal auf die Prüfungen vorbereitet bin."
Michaela Knie, Studiengang "Wirtschaftsinformatik – Bachelor of Science"
Franziska Ludwig
"AKAD hat für ein berufsbegleitendes Studium die größte Flexibilität angeboten"
"Ein Ausscheiden aus dem Beruf stand für mich außer Frage. Mit den verschiedenen Standorten und den ganzjährigen Prüfungsterminen war AKAD die einzige Hochschule die dafür in Frage kam. Durch das Erlagen des Abschlusses eröffnen sich mir eine Vielzahl neuer beruflicher Möglichkeiten, die mir bislang verwehrt blieben. In meiner derzeitigen Arbeit habe ich durch den Beginn dieses Studiums bereits ein verantwortungsvolleres Aufgabenspektrum übernommen."
Franziska Ludwig, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts"
Filippo Maniscalco
"Studium bei einer erfahrenen, akkreditierten und seriösen Privat-Hochschule"
"Vor allem in Bezug auf unternehmens- und bereichsübergreifendes Wissen wollte ich meine fachliche sowie persönliche Kompetenzbandbreite zu erweitern. Ziemlich schnell war mir bewusst, dass mir dabei nur ein Studium neben dem Beruf helfen würde. Dabei war es mir sehr wichtig, mein Studium bei einer erfahrenen, akkreditierten und seriösen Privat-Hochschule umzusetzen. Durch die vielen Standorte und die Vielfalt der möglichen Seminartermine zeigt AKAD eine Flexibilität, die als Berufstätiger sehr wichtig für den Erfolg ist."
Filippo Maniscalco, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts"
Sven Oehls
"Anstrengungen des Studierens tragen erste Früchte"
"Die Voraussetzung für eine Veränderung im Beruf war ein Studienabschluss, und für mich kam nur ein berufsbegleitendes Studium in Frage. Mittlerweile hat mein Studium bei AKAD das Interesse meines Arbeitgebers geweckt: Er bot mir vor einem halben Jahr eine neue Position mit guten Entwicklungsmöglichkeiten an – ein gutes Gefühl, wenn die Anstrengungen des Studierens erste Früchte tragen."
Sven Oehls, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts"
"Unterlagen sind für das Selbststudium sehr gut aufbereitet"
"Für mich kam nur ein berufsbegleitendes Fernstudium in Frage, da ich in Vollzeit berufstätig bin und nicht die Möglichkeit habe, meine Berufstätigkeit vorübergehend aufzugeben. Für AKAD habe ich mich entschieden, da dies die einzige deutsche Hochschule ist, die einen Fernstudiengang anbietet, der Übersetzungsmodule beinhaltet. Mein Ziel ist es, als Übersetzerin im Bereich Wirtschaft, Wirtschaftsrecht und Finanzen zu arbeiten."
Elke-Maria Pielmeier, Studiengang "International Business Communication – Bachelor of Arts"
Mario Schneider
"Startschuss in eine Führungsposition!"
"Der Bezug des Studiums zu meinem Beruf ist recht eng. Bei der Bearbeitung der einzelnen Themenfelder in den Studienmodulen kann ich immer wieder Anknüpfungspunkte zu meiner Arbeitswelt feststellen. Für meine weitere berufliche Entwicklung bei der Deutschen Bahn wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorausgesetzt, damit soll für mich der Startschuss in eine Führungsposition ertönen. Denkbar ist dies zum Beispiel in einem ersten Schritt auf Abteilungsleiterebene. "
Mario Schneider, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts"
Ingolf Stautz
Wichtige Grundlagen und Spezialwissen über Dienstleistungen werden vermittelt
"Die Inhalte des Studiengangs Dienstleistungsmanagement haben mich schnell überzeugt, dass dieser Weg der richtige für mich sein wird. Das berufsbegleitende Studium erhält mir meine Flexibilität, ich bleibe in der Praxis und habe ein festes Einkommen. Das Studium bringt die Anforderungen aus dem Beruf, ich bin in der Hotellerie tätig auf den Punkt. Sowohl wichtige Grundlagen, aber auch Spezialwissen über Dienstleistungen werden vermittelt und lassen sich teilweise direkt in den Berufsalltag einbringen. So eröffnen sich mir mit Sicherheit weit vielfältigere Möglichkeiten, als nur mit meiner bisherige Berufsausbildung. Die Professoren sind alle in der freien Wirtschaft tätig und können die Lehrmaterialien sehr gut auf das Arbeitsleben übertragen und einem so Empfehlungen für die praktische Anwendung geben. Somit hat man nicht das Gefühl, verstaubtes Wissen aus Büchern zu lernen. Die Betreuung an den Studienorten habe ich immer freundlich und reaktionsschnell erlebt. Das Studienmaterial ist an sich gut zu bearbeiten, es sind immer ausreichend Übungsaufgaben vorhanden und der Versand funktioniert einfach und zuverlässig. Darüber hinaus findet man viele Hinweise auf weiterführende Literatur. "
Ingolf Stautz, Studiengang "Dienstleistungsmanagement – Bachelor of Arts"
Alexandra Weigl
"Studium hat mir zu meiner ersten Beförderung verholfen"
"Bereits während der Ausbildung war klar, dass mein Ehrgeiz und mein Wissensdurst nach mehr verlangten. Die Einstiegsmöglichkeit unabhängig von festen Semestern und die örtliche Ungebundenheit waren für mich die ausschlaggebenden Punkte. Die positiven Weiterempfehlungen anderer Studenten haben dann den Ausschlag für die AKAD gegeben."
Alexandra Weigl, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Bachelor of Arts"

Stimmen unserer Master-Absolventen

Die AKAD University bietet Ihnen sieben Master- und drei MBA-Studiengänge. Lesen Sie, was unsere Master-Absolventen über ihr Studium berichten.

Celine Rasche-Schürmann
"Bestnoten für Studium und Betreuung"
"Mit dem Studium und der Betreuung an der WHL bin ich ausgesprochen zufrieden: Das WHL-Team steht uns kompetent und ausdauernd zur Seite, die Organisation ist hervorragend. In den Seminaren macht es Spaß, sich in der kleinen Gruppe und in engem Kontakt mit den Professoren auszutauschen. So sind die Präsenzphasen eine effektive Ergänzung und Vertiefung des Selbststudiums. Das Gelernte kann ich in der Praxis umgehend anwenden und vertiefen."
Celine Rasche-Schürmann, Studiengang "Clinical Research Management – Master of Science"
Tobias Riedel
Sowohl beruflich als auch privat hat sich das Studium sehr gelohnt!
"Für ein berufsbegleitendes Fernstudium bei AKAD habe ich mich entschieden, weil die Studieninhalte mein Interesse geweckt haben. Zudem war ich berufstätig und wollte nicht mehr Vollzeit studieren. Das Konzept der AKAD hat mich dann vollends überzeugt. Gerade der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, mit seiner interdisziplinären Mischung aus Technik und Betriebswirtschaft hat mich gereizt und war eine ausgezeichnete Ergänzung zu meinem technischen Bachelorstudium. Zudem konnte ich mir mit Fächer wie: „Psychologie der Organisation“, „Interkulturelles Management“ oder „Nachhaltigkeitsmanagement“ ein aktuelles und generalistisches Wissen aufbauen. Sowohl beruflich als auch privat hat sich das Studium sehr gelohnt! "
Tobias Riedel, Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen - Master of Engineering"

Weitere Stimmen zu den Master-Studiengängen

Holger Biernat
"Höchstmaß an Flexibilität"
"Bildung kann nicht schaden und man ist dafür auch nie zu alt. Ich habe die AKAD bereits aus meinem BWL-Studium gekannt. Die Studienberaterin in Frankfurt hat mich auf das Angebot der einzelnen Kurse zur Weiterbildung in Finance and Banking gebracht. Etwas lernen, ohne sich binden zu müssen, Selbstgestaltung der Lernzeiten, das traf auf mich eher zu, als ein regelrechtes Studium. Am Ende konnte ich mir die Leistungen aus den Kursen auf ein Studium anrechnen lassen. Das Höchstmaß an Flexibilität, die es mir ermöglicht hat jederzeit Rücksicht auf Beruf und Familie zu nehmen, hat mich wieder zur AKAD gebracht. Fernstudium klingt fernab, daheim und kann doch mittendrin bedeuten. Lernen in kleinen Gemeinschaften, in denen man sich untereinander kennt und nicht anonym ist. Selbst, wenn man schon etwas erreicht hat im Leben, es gibt doch immer noch Neues zu entdecken."
Holger Biernat, Studiengang "Finance and Banking – Master of Arts"
Jürgen Dirschnabel
"Berufsbegleitendes Fernstudium mit der Möglichkeit jederzeit zu beginnen“
"Das MBA-Studium greift betriebswirtschaftliche Aspekte auf, vertieft diese und verknüpft die einzelnen Themenbereiche plastisch miteinander. Dadurch werden Zusammenhänge deutlich und eine generalistische Ausbildung sichergestellt. Das Studium ermöglicht mir den Spagat zwischen Technik und Betriebswirtschaft. So kann ich als Controller betriebswirtschaftliche Dinge auch Nichtkaufleuten näherbringen."
Jürgen Dirschnabel, Studiengang "Master of Business Administration (MBA)" Erfahrungsbericht lesen
Marc Dralle
"AKAD war für mich regional sehr gut verfügbar“
"AKAD hatte meinen angestrebten Abschluss im Programm und ist eine anerkannte Hochschule. Meine Motivation für ein weiteres Fernstudium war eindeutig, eine betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikation für meinen, mittlerweile erfolgten, Berufswechsel zu erzielen. Die im Studium erworbenen Kenntnisse nutze ich in meiner täglichen, praktischen Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter. Darüber hinaus kann ich mich durch die Qualifikation für ein breiteres Aufgabenspektrum anbieten und herausfordernde Tätigkeiten anstreben. "
Marc Dralle, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre für Nicht-Ökonomen – Master of Arts" Erfahrungsbericht lesen
Roman  Hagen
"Herausragend inhaltlicher Aufbau des Studiengangs"
"Einige meiner Bekannten studierten an der WHL. Deren Feedback war so positiv, dass ich mich zu einem MBA-Studium entschlossen habe. Zwei weitere Punkte haben mir die Entscheidung leicht gemacht: der Qualitätsnachweis durch die seriöse Akkreditierungsagentur ACQUIN und der herausragende inhaltliche Aufbau des Studiengangs."
Roman Hagen, Studiengang "Master of Business Administration in General Management (MBA)"
Alexander Knie
"Schnell und flexibel studieren"
"Nach meinem Studium zum Diplom-Wirtschaftsinformatiker an der AKAD Hochschule Stuttgart war mein Wissensdurst noch nicht gestillt. Deshalb habe ich ein aufbauendes Master-Studium an der WHL begonnen. Weshalb die AKAD Hochschulen für mich die erste Wahl sind? Sie sind deutlich flexibler als andere private oder gar staatliche Hochschulen. Dies hat es mir ermöglicht, mein Erststudium schneller als in der Regelstudienzeit abzuschließen. Auch bei meinem Master-Studium fühle ich mich persönlich und optimal betreut."
Alexander Knie, Studiengang "Management – Master of Arts"
"Nach dem Erststudium bei AKAD auch der Master 'Finance and Banking' im Fernstudium"
"Ich entschied mich für ein Studium, um die Informationen systematisch aufarbeiten zu können, und für ein berufsbegleitendes Studium, weil so das Erlernte gleich angewendet wird. Das Fernstudium bietet ein hohes Maß an Individualität und Kompetenz, wovon ich mich bereits bei meinem Erststudium an der AKAD überzeugen konnte. Die Erarbeitung der Studieninhalte wird dank der fundierten Auswahl der Lehrbücher und praktischen Anleitungen der Begleithefte erleichtert."
Melanie Klostermann, Studiengang "Finance and Banking – Master of Arts"
Jan Ulrich  Langkau
"Der Begriff des Fernstudiums wird durch die WHL neu definiert"
"Beruflich bin ich international sehr viel auf Reisen und suchte deshalb nach einem flexiblen berufsbegleitenden Studium. Zudem wollte ich ein ACQUIN akkreditiertes und staatliche anerkanntes Programm mit universitärem Hintergrund und großer Praxisnähe – das alles versprach mir die WHL. Die Betreuung der WHL ist hervorragend. Der Begriff des Fernstudiums wird durch die WHL neu definiert. Besonders positiv an einem berufsbegleitenden Programm ist, dass man einen direkten Zusammenhang zwischen Vorlesung, Erlerntem und dem Beruf herstellen kann. Die Professoren bringen zum einen sehr fundiertes theoretisches Wissen rüber und kombinieren dies zum anderen mit wertvollen praktischen Erfahrungen. Es hat mir große Freude bereitet direkt Verknüpfungen zwischen gelerntem Wissen und meinen Beruf herstellen zu können. In beruflichen Gesprächen und Projekten gibt einem das konzeptionelle Know-how - welches man an der WHL erhält - zusätzlich Sicherheit die richtigen Entscheidungen zu treffen. Meine erfolgreichen Studien an der WHL haben meine Fachkompetenz gefestigt und erweitert – außerdem sind die erfolgreichen Abschlüsse ein tolles Sprungbrett sich im internationalen Umfeld weiterzuentwickeln. Meine Erwartung sind mehr als erfüllt worden."
Jan Ulrich Langkau, Studiengang "MBA in Advancend Management
"Reputation und positives Feedback von Freunden und Bekannten"
"Flexibilität ist der unschlagbare Vorteil, den AKAD bietet, ob beim Zeitmanagement, der Wahl der Studienorte oder der individuellen Betreuung, die einfach perfekt ist. Weshalb ich mich genau für dieses Master-Studium entschieden habe? Die öffentliche Reputation von AKAD und das positive Feedback von Freunden und Bekannten haben mir die Entscheidung erleichtert."
Florian Müller, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Master of Arts"
Peter Orth
"Ausgereiftes Studienkonzept"
"Als Business Centre Manager einer internationalen Bank erlebe ich bei meinen täglichen Aufgaben eine sehr große Übereinstimmung zwischen Studieninhalten und Beruf. Dies insbesondere im derzeitigen Konjunkturumfeld, wo Themen der Risikomessung und die entsprechende Ableitung von Maßnahmen vermehrt in den Blickpunkt geraten. Ich habe das Fernstudienkonzept von Anfang an als sehr ausgereift empfunden – zudem schätze ich den persönlichen, angenehmen Kontakt zu den Professoren und deren Mitarbeitern."
Peter Orth, Studiengang "Finance and Banking – Master of Arts"
Alexander Pillris
"Eintrittskarte für eine Position im Personalwesen“
"Als Personaloffizier in einer Luftlandebrigade mit 3.500 Soldaten habe ich tagtäglich viele Berührungspunkte mit meinem Master-Studium BWL gesehen. Ich fand es besonders spannend, Konzepte und Systeme der Privatwirtschaft mit den vorhandenen Strukturen unserer Streitkräfte zu vergleichen. Ich habe dabei zu meiner Überraschung viel mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede vorgefunden. Mein Master-Studium soll die entscheidende Eintrittskarte für eine Position im Personalwesen eines Großunternehmens sein."
Alexander Pillris, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Master of Arts für Nicht-Ökonomen" Erfahrungsbericht lesen
Eric Schöne
"Berufliche Weiterentwicklung durch flexibles Fernstudium“
"Für meine jetzige berufliche Tätigkeit sind vor allem die Themenbereiche des Controlling von beruflicher Bedeutung. Persönlich wollte ich mir immer die Möglichkeit der beruflichen Weiterentwicklung und Neuorientierung offenhalten. Dies resultiert vor allem aus der Überlegung, dass sich Arbeitsmarkt und somit das persönliche Einsatzfeld sehr schnell ändern können. Die allgemeine betriebswirtschaftliche Ausbildung ermöglicht es mir, schnell in einem Aufgabengebiet der BWL Fuß zu fassen. "
Eric Schöne, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Master of Arts"
Stefanie Sieg
"Bestmöglich auf Klausur vorbereitet"
"Da ich nicht auf wertvolle Jahre Berufserfahrung verzichten und zudem finanziell unabhängig bleiben wollte, kam nur ein berufsbegleitendes Master-Studium in Frage. Besonders gut gefällt mir bei AKAD, dass man keinen regelmäßigen Abendunterricht hat, sondern sich frei einteilen kann, wann und wo man das Studienmaterial bearbeitet. Im Präsenzseminar werden die Lerninhalte dann in der Gruppe vertieft, so dass man bestmöglich auf die anschließende Klausur vorbereitet ist. Ein weiterer Pluspunkt: Die Professoren, die über langjährige Berufserfahrung vorwiegend in Managementpositionen verfügen, bringen häufig aktuelle Themen in die Seminare ein und vertiefen die Inhalte mit anschaulichen Fallbeispielen."
Stefanie Sieg, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Master of Arts"
Benjamin Staab
"Die kurze Studiendauer hat mich überzeugt"
"Für AKAD habe ich mich aufgrund des ausgezeichneten Rufs und den damit verbundenen exzellenten Aufstiegsmöglichkeiten in meinem weiteren Berufsleben entschieden. Die Kombination aus flexibler Zeitorganisation und der Qualität der Studieninhalte erlauben es mir einerseits, meine Qualifikationen des zuvor abgeschlossenen Ingenieurstudiums zu vertiefen und andererseits, mich auch auf zukünftige Managementtätigkeiten vorzubereiten. Die kurze Studiendauer hat mich überzeugt, die mir einen Anreiz gibt, motiviert den Abschluss an einer akkreditierten Universität zu erreichen. "
Benjamin Staab, Studiengang "Master of Business Administration in General Management (MBA)"
Kostenlose Infos anfordern
Interessengebiet

Hier finden Sie weitere Erfahrungsberichte

Ausführliche Erfahrungsberichte von AKAD-Studierenden finden Sie auch auf der unabhängigen Ratgeber-Website www.studieren-berufsbegleitend.de

Diplom-Studiengänge

Karin Bey
"Gute Vereinbarkeit von Studium und Beruf"
"Mit guten sprachlichen Vorkenntnissen und meiner Leidenschaft für fremde Kulturen kam für mich nur ein Fernstudium zur Diplom-Wirtschaftsübersetzerin in Frage, um eine freiberufliche Tätigkeit aufnehmen zu können, die mir heute mühelos erlaubt, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. Das Allerbeste war, dass mir bei AKAD stets Verständnis für meine Situation als Mutter, Berufstätige und Studentin entgegengebracht wurde."
Karin Bey, Studiengang "Diplom-Wirtschaftsübersetzer (FH)"
Markus Engel
"Qualität und Nähe"
"Qualität und Nähe sind die beiden Aspekte, die ich ganz besonders mit meinem AKADStudium verbinde. Die Studienmaterialien sind ausgezeichnet aufbereitet, so dass ich mein berufsbegleitendes Studium – auch dank der zahlreichen Seminarorte und Seminartermine – erfolgreich und vor allem schnell absolvieren konnte. Die Professoren sind nah an den Studenten und nah an der Praxis. Egal bei welcher Frage, ich habe immer ein offenes Ohr gefunden. Wer weiß, vielleicht schließe ich noch ein MBA-Studium an."
Markus Engel, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann (FH)"
Toni  Gaul
"Mit dem Studium bei AKAD konnte ich mein Wissen substanziell erweitern"
"Das Wirtschaftsinformatikstudium ist bestens geeignet um die Brücke zwischen fachlichen Anforderungen aus der Finanzbranche in konkrete Softwareimplementierungen zu überführen und dabei sowohl betriebswirtschaftliche als auch informationstechnische Details zu verstehen und beurteilen zu können. Mein Studiengang hat einen sehr klaren Bezug zu meinem Beruf als technischer Analyst und Consultant in einem internationalen Finanzsoftwareunternehmen"
Toni Gaul, Studiengang "Wirtschaftsinformatik – Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)" Erfahrungsbericht lesen
Martin Guntermann
"Die zeitliche Flexibilität war maßgeblich"
"Der großen zeitlichen Flexibilität in der Studienplanung war es maßgeblich zu verdanken, dass ich Familie, Beruf und Studium in Einklang bringen konnte. In den Seminaren wurde der Lernstoff mit vielen Praxisbeispielen vertieft und anschaulich diskutiert. Dazu haben ganz wesentlich die fachlichen und didaktischen Fähigkeiten der Professoren und Dozenten beigetragen. Vor allem die gute und enge Betreuung während des Projektberichtes und der Diplomarbeit war für mich sehr hilfreich. Das berufsbegleitende Studium brachte es mit sich, das eigene Zeitmanagement immer weiter zu optimieren und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen - eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte."
Martin Guntermann, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann (FH)"
Maria Huber-Wölfle
"Studieren ohne Abitur"
"Mit AKAD konnte ich studieren, ohne vorher das Abitur nachzuholen – ein absolutes Plus. Zudem wurde mir die AKAD durch positive Mund-zu-Mund-Propaganda aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis sehr empfohlen. Mittlerweile bin ich Führungskraft in einer großen Bank. Für mich haben sich die Anstrengungen hundertprozentig gelohnt."
Maria Huber-Wölfle, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann (FH)"
Christiane Köhn-Ladenburger
"Inhalte des Studiums mit Erfolg im Unternehmen umgesetzt"
"Ich habe mich für ein zweites Studium entschieden, da ich selbstständig bin und daher mehr über Unternehmensführung, Strategie und Marketing wissen wollte. Das Studium unterstützt mich jetzt sowohl in der Geschäftsführung meiner Firma, als auch in unserem Geschäftsfeld Werbung. Die strategische Unternehmensführung – Inhalt des Studiums – haben wir bei uns selbst umgesetzt, mit Erfolg: eine präzisere Positionierung, Umsatzzuwachs und neue Kunden."
Christiane Köhn-Ladenburger, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann (FH)"
Peter Luz
"Wenn Fernstudium, dann AKAD"
"Für mich war es klar: wenn ich ein Studium mache, dann bei AKAD. Der nahe Praxisbezug war entscheidend. Ich konnte das Gelernte sofort in meinem beruflichen Alltag einsetzen. Das Studium vermittelte mir das nötige Wissen und die Fachkompetenzen, die ich heute als SAP-Anwendungsberater in einem internationalen Konzern benötige."
Peter Luz, Studiengang "Wirtschaftsinformatik – Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)"
"AKAD Studium eine runde Sache"
"Als berufstätige Mutter von zwei Kindern kam für mich nur ein Fernstudium in Frage, um einen akademischen Abschluss zu erwerben. So kann ich lernen, wenn die Kinder im Bett sind. In den Seminaren wird das Gelernte vertieft, was Sicherheit bietet. Außerdem habe ich schon viele neue Kontakte geknüpft. Während der Phasen des Selbststudiums bleiben wir über die Virtuelle Hochschule in Kontakt. So ist das AKAD-Studium für mich eine runde Sache: Fernstudium, Seminare und Virtuelle Hochschule bieten eine optimale Studienbegleitung. "
Geraldina Mohr, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann"
Christian Puff
"Verbindung zwischen berufliche Praxis und Theorie während des Studiums"
"Da ich vor und während meines Fernstudiums bereits als Systemadministrator im IT-Bereich eines großen Multi-Channel-Einzelhändlers gearbeitet habe, konnte ich an der einen oder anderen Stelle einen direkten Bezug zu dem im Wirschaftsinformatikstudium vermittelten Wissen herstellen. Vor allem aber die Möglichkeit, permanent Parallelen zwischen der Theorie aus dem Studium und der Praxis im Unternehmen ziehen zu können, half mir sehr, den Lernstoff besser zu verstehen und auch anzuwenden. "
Christian Puff, Studiengang "Wirtschaftsinformatik – Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)" Erfahrungsbericht lesen
Carsten Schäfer
"Erfolgreiche Bewerbung dank AKAD Fernstudium"
"Fachlich und methodisch hat mir das Studium viel gebracht. Bereits mehrfach konnte ich mich erfolgreich auf neue Stellen mit erweitertem Kompetenz- und Budgetbereich bewerben. Besonders gerne erinnere ich mich an die Seminare und den intensiven Austausch mit den Professoren. Auf die Netzwerke und Freundschaften, die sich während des Studiums entwickelt haben, kann ich heute noch bauen."
Carsten Schäfer, Studiengang "Wirtschaftsinformatik – Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)"
"Durch das Diplom-Studium besteht die Möglichkeit, beruflich aufzusteigen"
"Da ich für den kaufmännischen Bereich im Vertrieb zuständig bin, ist fundiertes BWL-Wissen die Grundlage, um erfolgreich verkaufen und Optimierungen bei bestehenden Geschäftsprozessen vornehmen zu können. Die im Studium erlernte Theorie kann ich folglich in meinem Beruf täglich praktisch anwenden. Durch ein abgeschlossenes Diplom-Studium besteht bei meinem Arbeitgeber die Möglichkeit beruflich aufzusteigen sowie ggf. Personalverantwortung übernehmen zu dürfen. "
Kathrin Schuster, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Betriebswirtin (FH)"
Dr. Andrea Stieneke-Gröber
"Effektiv lernen in der Elternzeit"
"Als promovierte Biologin fehlte mir betriebswirtschaftliches Knowhow für meine Tätigkeit im Vertrieb diagnostischer Produkte. Als ich dann in Elternzeit ging, immatrikulierte ich mich bei AKAD in den Aufbaustudiengang BWL, Schwerpunkt Marketing. Da die Studienmaterialien in klare, überschaubare Kapitel gegliedert sind, konnte ich die kurzen Freiräume am Tag effektiv für das Studium nutzen."
Dr. Andrea Stieneke-Gröber, Studiengang "Betriebswirtschaftslehre – Diplom-Kaufmann (FH)"

Zertifikatsstudiengänge

Markus Koch
"Die optimale Weiterbildung, alle Themen werden sehr praxisnah behandelt"
"Als selbstständiger Berater im Bereich Neue Technologien arbeite ich eng mit dem mittleren und oberen Management meiner Kunden zusammen. Dafür ist es entscheidend, dass ich neben meinem technischen Wissen auch die betrieblichen Abläufe und die Sichtweise der Unternehmensführung verstehe. AKAD bietet mir hierfür die optimale Weiterbildung, da alle Themen sehr praxisnah behandelt werden. Die AKAD ist für mich der beste Beweis, dass Fernstudium und eine persönliche Betreuung der Studenten kein Widerspruch ist."
Markus Koch, Studiengang "Kompaktstudium Management"
Melanie Steffens
"Renommierter Anbieter wichtig"
"Nach meinem abgeschlossenen Magister-Studium war mir ein renommierter Anbieter wichtig. Für AKAD habe ich mich entschieden, weil ich Wert auf ein hohes Niveau und einen guten Ruf lege. Gerade im Hinblick auf mein bereits abgeschlossenes Studium war mir ein renommierter Anbieter wichtig. Während des Studiums habe ich mein erstes Kind bekommen. Dank individueller Betreuung und Unterstützung konnte ich auch mit Baby das Studium gut abschließen."
Melanie Steffens, Studiengang "Kompaktstudium Management"