Ihre Persönliche Studienberatung: 0711 81495-400

AKAD University revolutioniert das Fernlernen

Ein persönlicher Begleiter durchs Fernstudium – völlig virtuell: Mit dem neuen Campus setzt die AKAD University in der Digitalisierung der Hochschulbildung neue Maßstäbe. Die Plattform gibt Lernempfehlungen, bietet eine Menge digitaler Inhalte sowie zahlreiche Kollaborationsmöglichkeiten. Für die Weiterentwicklung erhält die AKAD auf der Bildungsmesse didacta den eLearning-Award 2018.

Stuttgart, 29. Januar 2018 — Vollzeit-Job, Familie, Freunde, Hobbys. Und nebenher noch ein Fernstudium. Alltag für viele, die beruflich vorankommen möchten. Das kostet Zeit, das verlangt von den Studierenden viel Motivation und Disziplin. Die AKAD University, Pionier im Fernstudium neben dem Beruf, hat nun mit dem neuen AKAD Campus eine digitale Lehr- und Lernplattform entwickelt, die das ganzheitliche Studienmodell der AKAD University optimal unterstützt. Der AKAD Campus revolutioniert den Selbstlernprozess der Studierenden und stellt die Effizienz, Flexibilität und Individualität des Fernstudiums auf eine völlig neue Ebene. Da sieht auch das eLearning Journal so und zeichnet den neuen AKAD Campus mit dem eLearning Award 2018 aus. Der Preis wird am 22. Februar auf der Bildungsmesse didacta in Hannover verliehen. 

„Gerade für unsere Studierenden ist Zeit die wichtigste und knappste Ressource. Daher sind sie darauf angewiesen, beim Lernen optimal unterstützt und vor allem motiviert zu werden“, sagt Norman Grötzbach, CTO der AKAD University, der das digitale Studienmodell in enger Zusammenarbeit mit Professor Dr. Daniel Markgraf vom AKAD-Institut für eKnowledge Management und eLearning vorangetrieben hat. Das Ziel war, Didaktik, Content und Technik in einem ganzheitlichen Modell zu vereinen.

Begleiter und Berater durchs Studium

Bereits seit 5 Jahren ist der AKAD Campus die digitale Lernplattform der AKAD University. Was kann der neue AKAD Campus nun besser? Er leitet die Studierenden individuell und in deren eigenem Tempo durch ihr Studium. Beispielsweise ermöglicht er es ihnen, sich individuelle Lernziele für bestimmte Zeitkorridore zu stecken. Der AKAD Campus passt sich dann dem Lernverhalten an und schlägt eigenständig nächste Schritte vor. „Obwohl es ein digitales Lernsystem ist, habe ich immer das Gefühl: Da ist jemand, der sich um mich persönlich kümmert und mich gezielt zum erfolgreichen Abschluss bringen will“, sagt Susanne Fenner, die an der AKAD ein Bachelor-Studium in International Business Communication absolviert.

Stärker in Lernprozess involviert

Wie ihre Kommilitonen auch kann Susanne Fenner im AKAD Campus mit anderen Studierenden zusammenarbeiten, Fragen stellen oder sich Notizen machen. Darüber hinaus erhalten die Studierenden kontextsensitiv Vorschläge für weiterführende Links, Onlineübungen oder Fallbeispiele. Dank des von AKAD bereitgestellten Skype-for-Business-Zugangs für Studenten und den Schnittstellen zum AKAD Campus können die Studierenden Lerngruppen bilden und mit Whiteboards oder Desktop-Sharing-Tool kollaborieren. So sind die Studierenden stärker in den Lernprozess involviert, was den Lernerfolg weiter erhöht. „Mit Kommilitonen und Tutoren kann ich jederzeit virtuell über Lerninhalte diskutieren. Wir teilen uns unsere Notizen und Aufzeichnungen miteinander. Vielfach entstehen dabei rege und effiziente Dialoge“, berichtet etwa Kai Köhler, der Wirtschaftsingenieurwesen an der AKAD studiert.

Zugriff auf umfangreiche virtuelle Bibliothek

Über den AKAD Campus gibt es darüber hinaus verschiedene virtuelle Interaktionsmöglichkeiten wie beispielsweise Sprechstunden und Online-Tutorien, aber auch unterschiedliche Möglichkeiten zum vertiefenden Selbststudium sowie zur wissenschaftlichen Recherche. So steht den Studierenden der AKAD University eine umfangreiche virtuelle Bibliothek mit aktueller Literatur zur Verfügung, die das Spektrum der drei Schools mit einer Vielzahl von E-Books, wissenschaftlichen Journals und Datenbanken abdeckt. Darüber hinaus arbeitet die AKAD University mit namhaften Unternehmen wie Microsoft oder einem der bekanntesten Anbieter von Online-Sprachsoftware, Rosetta Stone, zusammen und bietet ihren Studierenden beispielsweise kostenlosen Zugriff auf das Online-Statistik-Portal Statista. Der AKAD Campus fügt sich ein in die Digitalisierungsstrategie der Stuttgarter Fernhochschule, die in den vergangenen drei Jahren den Wandel von einem Fernstudienanbieter mit Fokus auf Präsenzveranstaltungen hin zu einer digitalen Hochschule vollzogen hat.

AKAD bei der LEARNTEC in Karlsruhe

Die Stuttgarter Fernhochschule ist auch auf der LEARNTEC, der Leitmesse für digitale Bildung in Schule, Hochschule und der beruflichen Bildung in der Messe Karlsruhe vertreten. Sie öffnet vom 30. Januar bis 1. Februar für Fachbesucher ihre Tore, die sich über aktuelle Trends und zukünftige Entwicklungen in der digitalen Bildung informieren möchten.

Über die AKAD University

Die AKAD University wird als Industry Disruptor der digitalen Transformation im deutschen Hochschulbildungsbereich gesehen. Der Spezialist für das zeit- und ortsunabhängige Fernstudium neben dem Beruf bietet in den Bereichen Wirtschaft & Management, Technik & Informatik sowie Kommunikation & Kultur Bachelor-, Master- und MBA-Studiengänge sowie zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten an. Das digitale Studienmodell ermöglicht flexibles, individuelles und effizientes Lernen. Seit 1959 haben mehr als 60.000 Absolventen ihren Abschluss gemacht. Unternehmenssitz ist Stuttgart, Prüfungen können bundesweit an 33 AKAD-Prüfungszentren abgelegt werden. Weitere Informationen unter www.akad.de

Hinweis an die Redaktion

Bei Interesse an einem O-Ton, Interview oder Hintergrundgespräch zum AKAD Campus oder zur Digitalisierungsstrategie vermitteln wir Ihnen gerne einen Ansprechpartner aus unseren Reihen.

 

 

Julia Brunker

Bei Presseanfragen und der Suche nach Interviewpartnern
helfe ich Ihnen gerne jederzeit weiter.

0711 81 495 220

 

Mail senden

Studienberatung

Mo-Fr von 8 bis 19 Uhr & Sa von 8 bis 16 Uhr.

Newsletter Anmeldung

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen.

Social gut vernetzt

Folgen Sie uns auf