Ihre Persönliche Studienberatung: 0711 81495-400

Wiesbadener erhält erneut Auszeichnung für seine AKAD-Abschlussarbeit

Am 9. Dezember zeichnet der Verband der Privaten Hochschulen (VPH) Sebastian-René Dornbach mit einem auf 5.000 Euro dotierten Förderpreis aus. Die Arbeit des Wiesbadeners wurde bereits mit dem Alumni-Preis der AKAD University gewürdigt.

Nach vier Jahren Studium kann Sebastian-René Dornbach stolz auf seinen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre zurückblicken – insbesondere auf die mit Note 1,0 bewertete Abschlussarbeit. Für seine Arbeit über „Wearable Technologies“ und deren Einsatzmöglichkeiten im Marketing Mix wurde er im Juli bereits von der AKAD University ausgezeichnet, an der er die Bachelorarbeit verfasste. Nun belegt er zudem den zweiten Platz bei der Ausschreibung des VPH-Förderpreises und erhält damit 5.000 Euro Preisgeld für sein anschließendes Masterstudium. Die Preisübergabe erfolgt am 9. Dezember in Berlin, wo ein Professor der AKAD University den Preis für Dornbach entgegennehmen wird.

Kriterien für die Preisvergabe


„Sei es bei der Datenbrille Google Glass, der Uhr Apple Watch oder Geräten wie Whistle, das die Aktivitäten von Tieren aufzeichnet: Die Entwicklung von Technik am Körper bringt für das Marketing vielfältige neue Ansätze und Potenziale mit sich“, begründet AKAD-Professor Dr. Ulrich Kreutle seine Entscheidung, Dornbachs Arbeit für den VPH-Preis zu empfehlen. Allein diese Nominierung des Wiesbadeners war schon eine Auszeichnung, da jede Hochschule dem VPH pro Jahr nur eine einzige Arbeit vorschlagen darf. Um für den Preis in Betracht zu kommen, musste die Bachelorarbeit zudem mit der Note „sehr gut“ bewertet und im vergangenen Jahr eingereicht worden sein.

Leidenschaft für Marketing

Während der Erstellung seiner Bachelorarbeit genoss Dornbach die Hilfe eines besonderen Lernpartners und Motivators: „Meine Freundin absolvierte zeitgleich mit mir ein Studium an der AKAD University und war stets an meiner Seite. Wir haben zusammen den Studienplan erstellt und so gut wie jede Klausur bis hin zum Kolloquium zeitgleich absolviert.“ Neben diesem äußeren Einfluss ist vor allem Dornbachs eigene Begeisterung verantwortlich für seinen Studienerfolg und die doppelte Auszeichnung seiner Bachelorarbeit. „Ich hatte schon immer großes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und konnte mein Wissen im Studium sehr vertiefen. Meine Affinität zum Marketing wurde zu einer richtigen Leidenschaft.“ Eine Leidenschaft, die er mithilfe des Förderpreises nun im Masterstudium noch weiterentwickeln kann.

Pressekontakt
Sandra Lauer
PR-Manager
AKAD Bildungsgesellschaft mbH
Maybachstraße 18-20
70469 Stuttgart
Tel: (0711) 8 14 95 – 220
E-Mail: pressestelle@akad.de
www.akad.de

Sandra Lauer

Bei Presseanfragen und der Suche nach Interviewpartnern
helfe ich Ihnen gerne jederzeit weiter.

0711 81 495 220

 

Mail senden

Bildungskompass

  • Praxisorientierte Studienmaterialien und eine moderne Online-Plattform
  • 96 Prozent der Studierenden schaffen ihren Abschluss auf Anhieb.
  • AKAD-Absolventen freuen sich über eine Gehaltsverbesserung von 29%.

Jetzt testen

Studienberatung

Mo-Fr von 8 bis 19 Uhr & Sa von 8 bis 16 Uhr.

Newsletter Anmeldung

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen.

Social gut vernetzt

Folgen Sie uns auf