Spezialist Industrie 4.0 m/w (AKAD)

Fit in der Konstruktion und Simulation

Industrie 4.0 verspricht über die Verschmelzung von IT und Produktion völlig neue Geschäftsideen sowie Geschäftsmodelle. Die Vernetzung von Produktionsprozessen und Produkten mit IT schafft neue Herausforderungen in allen Branchen. Experten mit spezialisiertem technischem Know-how sind in den Unternehmen stark gefragt. Sie stehen bereits vor diesen neuen Aufgaben und möchten Ihr Wissen vertiefen? Sie sind technikaffin und möchten sich für künftige berufliche Anforderungen rüsten? Dann ist dieser Berufslehrgang ideal für Sie.

Ihre Perspektive

Die Produktion in der Industrie 4.0 fokussiert sich zunehmend auf intelligente Produkte sowie neue Verfahren und Prozesse. Im Fokus dieses Berufslehrgangs stehen zum einen die Kommunikationssysteme und -netze. Als Spezialist Industrie 4.0 (AKAD) bewegen Sie sich sicher durch klassische Kommunikationsnetze und die der nächsten Generation. Außerdem verfügen Sie über ausgezeichnete Kompetenzen in der Produktionsprogrammplanung und in der Fertigungssteuerung. Darüber hinaus vermittelt der Lehrgang Fachkenntnisse zum Einsatz und zur Kopplung vorgefertigter Hardware-Funktionsmodule zu komplett eingebetteten Systemen. In vielen Unternehmen sind Sie mit diesem Hintergrundwissen sehr gefragt! Sie qualifizieren sich mit diesem Berufslehrgang für die unterschiedlichen Anforderungen in der beruflichen Praxis. Für Ihre künftige Aufgabenstellungen sind Sie somit bestens gerüstet.

Inhalte der Weiterbildung "Spezialist Industrie 4.0 m/w (AKAD)"

Ihr Lernstoff

  • Grundlagen der Kommunikationssysteme, die klassischen Kommunikations- netze (ISDN und GSM), Verkehrstheorie, Technik des Internets, Echtzeitübertragung im Internet, Netze der nächsten Generation
  • Grundlagen der Produktionswirtschaft; Module Kommunikationssysteme und Kommunikationsnetze KOM03 Embedded Software Development EBS43 Produktionsplanung PRD41 Produktionsprogrammplanung; Ferti- gungsplanung; Fertigungssteuerung; Konzept des Instandhaltungsmanagements; Aspekte der Durchführung des Instandhaltungsmanagements
  • Modellierung eingebetteter Systeme; Hardware eingebetteter Systeme; Systemsoftware eingebetteter Systeme; Implementierung von eingebetteten Systemen.

Diese Weiterbildung ist für Sie als Berufslehrgang konzipiert und deshalb ideal für Ihre flexible Weiterbildung neben dem Beruf.

 

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

  • In der Berufspraxis eines mit Industrie 4.0 produzierenden Unternehmens unterstützen Sie mit Ihrem spezialisierten technischen Know-how viele Prozesse und sind selbst eine wichtige Komponente für den Erfolg.
  • Sie verstehen Modelle und den Aufbau komplexer Kommunikationsnetze der leitungs- und Paketvermittlungstechnik und des verbindungslosen Internets.
  • Die Leistungsfähigkeit und Protokolle von Kommunikationsnetzen können Sie beurteilen und Nachrichtensysteme analysieren.
  • Sie sind mit den Grundlagen und aktuellen Standards der Mobilkommunikation vertraut.
  • Sie sind in der Lage, die Ansätze der IP- basierenden Kommunikationssysteme und die Methoden der Quality-of-Service in der Praxis anzuwenden.
  • Protokollabläufe des Session Initiation Protokolls (SIP) sowie des Real-Time Protokolls (RTP) sind Ihnen vertraut.
  • Sie besitzen Fachkenntnisse zum Design von Mikroprozessoren/-controllersystemen.
  • Sie verfügen über die Kompetenzen, um einen Systementwurf in Hard- und Software sowie eine nutzerspezifische Logik zu entwickeln.
  • Strategische und operative Produktionsprogramm- und Fertigungsplanung beherrschen Sie.
  • Sie wählen geeignete Verfahren aus und können die Bedeutung der Auswirkungen von Produktionsprogrammentscheidungen auf andere Bereiche abschätzen.
  • Sie wählen gezielt Methoden zur Instandhaltung aus.
  • Sie analysieren und diagnostizieren bestehende Prozesse in Abläufen.

Besonders geeignet für

  • ambitionierte Nachwuchs-Führungskräfte aus allen Branchen
  • Führungskräfte, die ihr Wissen auffrischen und aktualisieren möchten
  • Fachkräfte, die ihr vorhandenes Know-how vertiefen oder ergänzen möchten
  • Selbstständig

Ihr Abschluss

Sie erwerben nach erfolgreicher Teilnahme das anerkannte Zertifikat der AKAD University und erhalten einen Nachweis über 21 Credits nach dem European Credit Transfer System.

Dieser Lehrgang ist Teil der akkreditierten AKAD-Studiengänge „Digital Engineering – Bachelor of Engineering“, „Elektro- und Informationstechnik – Bachelor of Engineering“ und „Wirtschaftsingenieurwesen – Bachelor of Engineering“, die bei  der ZFU unter den Nrn. 144811c, 143611c und 143510c zugelassen sind. 

Auf einen Blick: Infos zum Fernlehrgang

 Studienleistungen, Studiendauer und Studiengebühren
Studienbeginnjederzeit
Studiendauer10 Monate
Kostenlose Betreuungsfrist12 Monate
Monatliche Studiengebühren198,- EUR
Gesamtstudiengebühren1.980,- EUR
Credits21
ZFU Zulassungsnummer144811c
AbschlussAKAD-Zertifikat
Kostenlose Infos anfordern
Interessengebiet
Spezialist Industrie 4.0 m/w (AKAD)

Jetzt online anmelden

Ihr Studienberater
DirkWehrle
Dirk Wehrle
Tel.: 
0711 81495-400

Ausgezeichnete Qualität

Qualität im Fernstudium: Alle Master-Studiengänge bei AKAD sind von ACQUIN akkreditiert und von der ZFU geprüft und zugelassen