Ihre Persönliche Studienberatung: 0711 81495-400

Veranstaltungshinweis: Stuttgarter Wissenschaftsforum zum Thema Deglobalisierung

Unter dem Leitthema „Deglobalisierung: Risiko oder Rettung?“ veranstaltet die Stuttgarter Fernhochschule Ende Oktober ihr alljährliches Wissenschaftsforum in Feuerbach. Die Globalisierung wurde bisher als Treiber des internationalen Wohlstands und technischen Fortschritts gesehen. Doch das Brexit-Referendum und der wachsende Populismus in Europa sind nur zwei von zahlreichen drastischen Schritten in die entgegengesetzte Richtung. Beim AKAD Forum diskutieren Professoren, Studierende und Absolventen der AKAD University mit Vertretern aus der Wirtschaft über die aktuelle Herausforderung der Deglobalisierung, ihre Risiken aber auch mögliche Chancen.

Am 29. Oktober lädt die AKAD University interessierte Stuttgarter zur akademischen Auseinandersetzung mit einem kontroversen Thema ein

Die Veranstaltung findet am 29. Oktober 2016, von 12:30 bis 20:00 Uhr im Kultur- und Bürgerhaus (Stuttgarter Straße 15) in Stuttgart-Feuerbach statt. Die Teilnahme steht allen interessierten Bürgern gegen die Teilnahmegebühr von 99 Euro offen. Um Anmeldung bittet die Hochschule bis zum 19.10.2016 online unter www.alumni.akad.de oder direkt an heike.bartel@akad.de.

Ausblick: Highlights des AKAD Forums 2016

Die Veranstaltung beginnt am 29. Oktober um 13:15 Uhr. Ein Highlight bildet gleich zu Beginn das schriftliche Grußwort von Dr. Martin Schulz. Der Präsident des Europäischen Parlaments begrüßt darin die akademische Auseinandersetzung:

„[…]Mit Ihrem diesjährigen Leitthema hat die AKAD University
ein sehr aktuelles und politisch sehr relevantes Thema
aufgegriffen, herzlichen Glückwunsch. Insbesondere nach
dem Brexit-Referendum und dem zunehmenden Populismus
in der emotionalisierten Auseinandersetzung begrüße ich
es sehr, wenn sich Wissenschaftler der AKAD University mit
ihren Kollegen von anderen Hochschulen, Studenten, Alumni
sowie Vertretern der Praxis und Wirtschaft sachlich und
fundiert mit der aktuellen Herausforderung der Deglobalisierung
auseinander setzen.[…]“

Der Präsident des Europäischen Parlaments Dr. Martin Schulz

In seiner Keynote befasst sich anschließend Uwe Burkert, Chefvolkswirt der LBBW, mit den Auswirkungen der Deglobalisierung auf den internationalen Freihandel und insbesondere auf Deutschland als Exportweltmeister.

Am Nachmittag stehen den Teilnehmern insgesamt zwölf Workshops offen. Hier werden die verschiedenen wirtschaftlichen, kulturellen und technischen Implikationen der Deglobalisierung vorgestellt und diskutiert. Ein ausführliches Programmblatt mit allen Themen-Workshops des Tages finden Sie auf der Website von AKADalumni, dem Absolventenverein der AKAD University.

Nach den Vorträgen und Workshops lädt die Hochschule um 18:15 Uhr zu Sektempfang und Buffet ein, um den informationsreichen Tag ausklingen zu lassen oder die Chance zum Netzwerken mit Professoren und Wirtschaftsvertretern zu nutzen.

Über die AKAD University
Die AKAD University mit Sitz in Stuttgart ist ein bundesweiter Spezialist für Fernstudium neben dem Beruf. Die 1959 gegründete Fernhochschule bietet ein flexibles, individuelles und effizientes Studium mit 66 akkreditierten Studiengängen und Hochschulzertifikaten für Wirtschaft & Management, Technik & Informatik sowie Kommunikation & Kultur. In denselben Studienbereichen stehen an einem eigenen Weiterbildungsinstitut 120 zertifizierte Lehrgänge zur Auswahl. Alle Angebote der AKAD University sind von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Ihre Prüfungen können Studierende bundesweit an 33 AKAD Prüfungszentren ablegen. Seit 1959 haben über 60.000 Absolventen die AKAD-Studiengänge und -Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.akad.de

Pressekontakt AKAD University
Sandra Lauer
PR-Manager
AKAD University
Heilbronner Straße 86
70191 Stuttgart
Tel: (0711) 8 14 95 – 220
E-Mail: pressestelle@akad.de

Sandra Lauer

Bei Presseanfragen und der Suche nach Interviewpartnern
helfe ich Ihnen gerne jederzeit weiter.

0711 81 495 220

 

Mail senden

Bildungskompass

  • Praxisorientierte Studienmaterialien und eine moderne Online-Plattform
  • 96 Prozent der Studierenden schaffen ihren Abschluss auf Anhieb.
  • AKAD-Absolventen freuen sich über eine Gehaltsverbesserung von 29%.

Jetzt testen

Studienberatung

Mo-Fr von 8 bis 19 Uhr & Sa von 8 bis 16 Uhr.

Newsletter Anmeldung

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen.

Social gut vernetzt

Folgen Sie uns auf