Frau mit Hände am Kopf sitzt im Dunkeln vor ihrem Laptop

Studium absolviert und keinen passenden Job: Sollte man sich arbeitslos melden? 

Das Studium in der Tasche aber keinen passenden Job? Der Übergang vom Studium in das Berufsleben gestaltet sich leider nicht immer reibungslos und oft ist die richtige Tätigkeit nicht gleich gefunden. Viele Absolventen und Absolventinnen müssen sich nach dem Studium arbeitslos oder arbeitssuchend melden. Trotzdem sollte die arbeitslose Zeit sinnvoll genutzt werden. 

Arbeitslos nach dem Studium 

Um den Anspruch auf Bürgergeld beziehungsweise Arbeitslosengeld und die Unterstützung bei der Jobsuche zu bekommen, ist es in Deutschland wichtig, sich umgehend bei der Arbeitsagentur arbeitslos zu melden, auch wenn man nur vorübergehend arbeitslos ist und gerade nach dem Studienabschluss auf der Suche nach einem Job ist. Viele Menschen müssen sich zu diesem Schritt erstmal überwinden und sich eingestehen, dass ihre Jobsuche bisher erfolglos war. 

Hierbei muss man einige Informationen und Daten über sich und die derzeitige Situation angeben. Außerdem werden sämtliche Dokumente wie Personalausweis, Lebenslauf, Arbeitsbescheinigung und gegebenenfalls das Abschlusszeugnis benötigt, um eine vollständige Akte anzulegen.

Hat die Arbeitsagentur alle benötigten Unterlagen erhalten, werden die Ansprüche auf das Arbeitslosengeld aufgezeigt, das dann beantragt werden kann. Zusätzlich erhält man bei der Jobsuche Unterstützung und wird regelmäßig über mögliche Weiterbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen informiert. Sprach- oder IT-Kurse können beispielsweise dabei helfen, das eigene Qualifikationsprofil mit individuellen Fähigkeiten zu erweitern. 

Sozialversicherungspflicht in Deutschland 

Wer in Deutschland arbeitet, ist in der Regel sozialversicherungspflichtig. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, beispielsweise bei geringfügig Beschäftigten oder Selbstständigen. Um Anspruch auf einen Teil seines vorherigen Einkommens zu haben, muss man zuvor in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben.

Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II

In Deutschland besteht nur Anspruch auf Arbeitslosengeld I , wenn zuvor in die Rentenversicherung, Sozialversicherung und Krankenversicherung eingezahlt wurde. Ansonsten sollte ein Antrag auf Arbeitslosengeld II gestellt werden. Auch während einer vorübergehenden Arbeitslosigkeit sollte an die Krankenversicherung und Sozialversicherungspflicht gedacht werden, um weiterhin abgesichert zu sein. 

Es ist von Vorteil, sich aktiv auf dem Arbeitsmarkt umzusehen und sich bei Gelegenheit auf verschiedene Stellenanzeigen zu bewerben. Schließlich können auf diesem Weg berufliche Erfahrung gesammelt und Chancen auf den richtigen Job erhöht werden. So verlassen Arbeitssuchende sich nicht nur auf die finanzielle Unterstützung des Staates, sondern zeigen Eigeninitiative und Willenskraft, um den Lebensunterhalt wieder selbst zu bestreiten. 

Weiterbildungen verbessern Chancen

Der Berufseinstieg nach einem abgeschlossenen Studium kann schwierig sein, aber mit genügend Berufserfahrung und einer guten Bewerbung können Akademiker auch nach einer kurzen Überbrückungspause erfolgreich in das Berufsleben starten. Weiterbildungen bieten eine gute Möglichkeit, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern und den Berufseinstieg zu erleichtern. 

Die AKAD University bietet als staatlich anerkannte und akkreditierte Fernhochschule ein breites Angebot an Fernstudiengängen und Weiterbildungen an. Diese eignen sich ideale zur persönlichen Weiterentwicklung. Arbeitssuchende können nach dem Studium flexibel und ortsunabhängig einen Master oder einen MBA erwerben, um persönliche Qualifikationen zu erweitern und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Besonders interessant dürften beispielsweise die Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Digitalisierung und Online-Marketing sein, die gezielt auf zukunftsträchtige Branchen vorbereiten. Die Flexibilität eines Fernstudiums ermöglicht zudem eine leichte Integration in den Alltag.

Praktika zur Berufseinstiegsoption

Auch durch Praktika kann der Einstieg ins Berufsleben erleichtert werden. Sie bieten einen Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens und ermöglichen es, unkompliziert und schnell Erfahrungswerte auf dem Arbeitsmarkt zu sammeln . Hier lohnt es sich also auch, die Augen offen zu halten.
Wir wünschen viel Erfolg bei der Jobsuche!

Inhaltsverzeichnis

Fragen zum Studium

Termin
Sofort
User-Icon in grün

BERATUNG

Telefonhörer Icon in grün

RÜCKRUFWUNSCH

Video-Kamera Icon in grün

INFOVERANSTALTUNG

Aufgeschlagenes Magazin

Kostenloses Infomaterial anfordern

Datenschutz*
Hidden
Newsletter
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
This field is for validation purposes and should be left unchanged.