Ihre Persönliche Studienberatung: 0711 81495-400

9. AKAD Forum | Wissenschaft trifft Praxis | 07.10.2017 |

"Digitale Transformation = soziale Revolution? Ökonomische, kulturelle, gesellschaftliche und technologische Perspektiven"

Schöpfen Sie Inspiration und sammeln Sie Informationen, Daten und Fakten. Gewinnen Sie wertvolle Insights aus neuester Forschung und zu aktuellen Herausforderungen und Strategien aus der Praxis. Freuen Sie sich auf die impulsierende Keynote der IBM Deutschlandchefin, eine spannende Podiumsdiskussion mit Top Managern und Experten, dem Herausgeber des aktuellen Buches „Sozialrevolution“, einem Cyborg aus Berlin sowie 20 fundierte Vorträge von Professoren und Managern. Es finden zwei Vortragsrunden mit jeweils zehn parallel laufenden Vorträgen statt. Die Themenbereiche der Vorträge sind

  • Digitale Geschäftsmodelle & Strategien
  • Management der digitalen Transformation
  • Digital Leadership & Personalentwicklung
  • Gestaltung der gesellschaftlichen Evolution
  • Ausgewählte Sonderthemen


Es erwartet Sie ein lebendiger Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu einem top aktuellen Thema in einer einzigartigen Location.

Die Digitalisierung und der sich exponentiell entwickelnde technologische Fortschritt bahnen sich Ihren Weg in alle Lebensbereiche einer globalisierten Welt. Scheinbar völlig ungeachtet davon, wie dies von einzelnen Individuen und Gesellschaften wahrgenommen und bewertet wird. Manche fühlen sich als Verlierer und haben Ängste, von Robotern und künstlicher Intelligenz ersetzt zu werden, andere entdecken in der Zeitenwende neue Chancen und Perspektiven. Dies wirft zu den technologischen und ökonomischen Herausforderungen der digitalen Transformation zusätzliche kulturelle und gesellschaftliche Fragen zur notwendigen und sozialen Gestaltung einer vernetzten, automatisierten und personalisierten digitalen Zukunft auf. Dabei ist die in der Eröffnungsrede der diesjährigen CeBIT vom japanischen Ministerpräsidenten Abe postulierte Society 5.0 für die einen eine schöne neue Welt und für die anderen ein beängstigendes Horrorszenario.

Die AKAD University ist mit 60.000 Alumni seit 1959 die älteste private Fernhochschule in Deutschland und Pionier der Digitalisierung eines flexiblen, individuellen und effizienten Fernstudiums neben dem Beruf. Seit 9 Jahren greift die AKAD University jährlich ein top aktuelles, interdisziplinäres und gesellschaftlich relevantes Thema auf und stellt im AKAD Forum Wissenschaft trifft Praxis neueste Erkenntnisse aus der Forschung und Insights aus der Praxis in einer exklusiven Runde zur Diskussion. Nach der Veranstaltung werden die Vorträge als nachhaltiger Beitrag zum Leitthema in einem Buch in der AKAD University Edition im Springer Verlag publiziert.

MEET decision-makers and leaders | scientist | participants from various industries | experts | VR |
FIND exciting discussions | new perspectives and research insights | high-skilled talents | inspiration |
TAKE AWAY impulses for your own job, business or research | good vibrations | answers | quality network |

0
Jahre AKAD Forum
0
Top Speaker
0
Talk Bühnen
0
% Transformation

Rückblick & Impressionen

„Digitale Transformation = Soziale Revolution? Ökonomische, kulturelle, gesellschaftliche und technologische Perspektiven“ – darüber präsentierten und diskutierten am 7. Oktober Professoren, Unternehmensvertreter sowie insgesamt fast 200 Gäste auf dem 9. AKAD Forum, dem jährlichen Wissenschaftsforum der AKAD University.

Schon mit der Location für das diesjährige AKAD Forum im Stuttgarter Wizemann Areal machte die AKAD University deutlich, dass sie den wissenschaftlichen Diskurs zum Thema Digital Transformation keineswegs nur im akademischen Elfenbeinturm führen möchte. In den alten Fabrikräumen des ehemaligen Automobilzulieferers war zwischen Rohren, alten Industriekränen und ehemaligen Werkstätten „Transformation“ förmlich mit den Händen zu greifen.

Viel Spaß beim Durchsehen einiger Impresionnen dieser gelungenen Veranstaltung!

PROGRAMM - 9. AKAD Forum 7.10.2017 | Wissenschaft trifft Praxis |
"Digitale Transformation = soziale Revolution?"

12:00 UHR EINGANGSHALLE

12:00 – 13:00 Uhr | Checkin | Sektempfang | Showtime |
Stimmen Sie sich auf das Thema ein, genießen Sie beim Networking ein gutes Tröpfchen und lassen Sie sich inspirieren. Machen Sie einen Ausflug in die virtuelle Welt oder lassen sich in 3D drucken.

13:00 UHR REFUGIUM

13:00 – 13:20 Uhr | Eröffnung |
Im Namen der AKAD University heißt Sie der CEO u. Kanzler Prof. Dr. Ronny Fürst herzlich willkommen.

13:20 – 13:45 Uhr | Keynote |
Martina Koederitz Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland gibt zum Auftakt ihre Grundgedanken zum Thema "Digitale Transformation = soziale Revolution?" |Digitalisierung zu Ende gedacht bedeutet eine neue Gesellschaftsstruktur: Society 5.0|

13:45 – 15:00 Uhr | Podiumsdiskussion |
Ibrahim Evsan Gründer von Connected Leadership
|Statement zu Urgency u. Veränderungsbereitschaft|
Prof. Dr. Torsten Bügner Rektor, Studiendekan der School of International Communication & Culture u. Professor für Wirtschaftssprachen und -kommunikation
|Statement zu kulturellen Anpassungen|
Enno Park Vorsitzender des Cyborg Vereins Berlin
|Statement zu Merge von Mensch und Maschine|
Börries Hornemann Herausgeber des Buches "Sozialrevolution"
|Statement zu drohender Sozialrevolution|


15:00 UHR EINGANGSHALLE

15:00 – 15:30 Uhr | Kaffeepause |

Es folgen zwei Vortragsrunden mit jeweils zehn parallel stattfindenden Vorträgen. Die Vorträge sind  nachstehenden Themenbereichen zugeordnet und entsprechend gekennzeichnet:

♠   Digitale Geschäftsmodelle & Strategien

     Management der digitalen Transformation

♣  Digital Leadership & Personalentwicklung

♥  Gestaltung der gesellschaftlichen Evolution

Ausgewählte Sonderthemen

17:00 UHR VERSCHIEDENE RÄUME

17:00 – 18:00 Uhr | VORTRAGSRUNDE NR. 2 |

1.1 REFUGIUM
♦ "Wie machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung?"
Ibrahim Evsan Gründer von Connected Leadership

1.2 HOLZLAGER 1 (1. OG rechts)
♥ "Digitale Transformation als Treiber einer Sozialrevolution"
Börries Hornemann Herausgeber des Buches "Sozialrevolution"

1.3 TOWER (2. OG links)
♥ "Die Evolution und Transformation zur Mensch-Maschine"
Enno Park Vorsitzender des Cyborg Vereins Berlin

1.4 LIGHTROOM (1. OG rechts)
♣ "Digital Leadership - ist das neuer Wein in alten Schläuchen? Führungsmodelle, technologische Entwicklungen und menschliche Bedürfnisse"
Gerhard Wächter CEO mana.mak GmbH

1.5 PAYROLL (1.OG links)
♣ "Next Gen Project Leader - welche Schlüsselkompentezen werden zur erfolgreichen digitalen Transformation benötigt? Welche neuen Karrieremöglichkeiten entstehen dadurch?"
Frank Tassone Leiter der Scheer Academy & Vice President Universities des PMI Frankfurt Chapter

1.6 SCHREINEREI (EG rechts)
♦ "Digitale Transformation im Mittelstand: Das IF-Lab - Ein best-practice eines wirkungsvollen Innovation-Labs"
Heiko Faure Vice President Business Development InterFace AG

1.7 BOARDROOM (1. OG links)
♠ "#digital-steps-are-minimal-steps"
Prof. Dr. Markus Haid Professor im Fachbereich EIT der Hochschule Darmstadt & Leiter des Kompetenzzentrums für angewandte Sensorik (CCASS)

1.8 MASTERROOM (1. OG rechts)
♥ "Big Nudging - unsere drohende Entmündigung durch Big Data & Psychologie und was wir dagegen tun sollten"
Prof. Dr. Robert Münscher Professur für Personal, Organisation und Business Ethics Hochschule Worms

1.9 HOLZLAGER 2 (1. OG rechts)
♣ "Digital Leadership - wie verändert die Digitalisierung die Mitarbeiterführung u. was müssen Personalmanager bereits heute tun?"
Prof. Dr. Wolfgang Bohlen Studiendekan der School Business Administration & Management u. Professor für Personalwirtschaftslehre u. Organisation

1.10 METAL WORK (EG rechts)
♣ "Technik braucht Kultur - Lernkultur u. Kompetenzentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung"

Prof. Dr. Gardenia Alonso Professorin für International Business Communication

 

15:30 UHR VERSCHIEDENE RÄUME

15:30 – 16:30 Uhr | VORTRAGSRUNDE Nr. 1 |

1.1 HOLZLAGER 2 (1. OG rechts)
♦ "Digitale Disruption und Transformation"
Christian Massmann Managing Director Adstream

1.2 MASTERROOM (1. OG links)
♠ "Entwicklung erfolgreicher Digital Startups"
Marc König Leitung der Geschäftsentwicklung bwcon

1.3 METAL WORK (EG rechts)
♠ "Wie der 3D-Druck die Welt verändert“
Valentin Storz General Manager von MakerBot EMEA

1.4 PAYROLL (1. OG links)
♠ "Wie die 4. Revolution mit Big Data, künstlicher Intelligenz und Multi-Tool-Assistenten Geschäftsmodelle neu definiert"

Dr. Matthias Laux Vice President Payroll Cloud Sage GmbH und
Andreas Zipser Vice President Sales Sage GmbH 

1.5 BOARDROOM (1. OG links)
∞ "Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Energiewirtschaft"
Prof. Dr. Wolfgang Frohberg Prorektor der AKAD University und Professor für Elektro- u. Informationstechnik

1.6 TOWER (2. OG links)
∞ "Kundenbindung im digitalen Raum: Gestaltung der Kundenbeziehung zwischen BITS & BYTES"
Prof. Dr. Marianne Blumentritt Professorin für BWL, Schwerpunkt Internationales Management u. Unternehmensführung und Prof. Dr. Doreen Schwinger Professorin für BWL, Schwerpunkt Unternehmensführung u. Logistik

1.7 HOLZLAGER 1 (1. OG rechts)
♦ "Digitale Service-Transformation: Das Ende der Dienstleistung, wie wir sie kennen?"
Prof. Dr. Torsten Olderog Professor für BWL, Schwerpunkt Marketing

1.8 REFUGIUM
♠ "Digitale Transformation: Kultur, Strategie und Technologie"
Prof. Dr. Robert Rossberger Professor für Unternehmensführung u. Internationales Management

1.9 SCHREINEREI (EG rechts)
♠ "Co-Creation, Crowdsourcing, Plattformstrategien und Schwarmproduktion - Chancen für Anbieter und Kunden durch neue digitale Geschäftsmodelle"
Prof. Dr. Daniel Markgraf Direktor des Instituts für eKnowledge Management & Professor für BWL, Schwerpunkt Marketing-, Gründungs- u. Innovationsmanagement

1.10 LIGHTROOM (1. OG rechts)
♥ "Gesunder Menschenverstand gegen programmierte Maschinendummheit?"
Dr.-Ing. E. W. Udo Küppers Studienleiter, Referent AKAD School of Engineering & Technology Management

16:30 Uhr EINGANGSHALLE

16:30 – 17:00 Uhr | Kommunikationspause |

18:00 UHR REFUGIUM

18:10 – 18:30 Uhr | Abschlussstatements |
Prof. Dr. Markgraf Direktor des Instituts für eKnowledge Management & Professor AKAD University
|Blick auf die weitere Forschung u. Entwicklung des digitalen Studiums|
Christian Massmann Managing Director Adstream
|Blick auf die weitere Entwicklung in der Praxis u. Industrie|
Börries Hornemann Herausgeber des Buches "Sozialrevolution"
|Blick auf eine "neue Gesellschaftsform"|
Prof. Dr. Ronny Fürst CEO & Kanzler der AKAD University u. Professor für Marketing u. Kooperationsmanagement
|Zusammenfassung & Ausblick|

18:30 – 18:45 Uhr | Prämierung AKAD Video Contest Society 5.0 |
Society 5.0 - Horrorszenario oder schöne neue Welt?
Es werden die Videos der 3 Favoriten präsentiert. Die Jury wird vor Ort entscheiden, wer das Stipendium gewinnt.

18:45 – 22:00 Uhr | Get Together | Eröffnung des Street Food Buffets |
Dem geistigen Input folgen zum bewegten Networking szenige & lokale Gaumenfreuden auf die Hand. Vom craft beer aus der Microbrauerei über Maultsche am Stiel, Fleischküchle und Eisspezialitäten aus dem "Eiswägele"...

SPEAKER

Prof. Dr. Ronny Fürst
CEO & Kanzler AKAD University

Prof. Dr. Ronny Fürst ist CEO von AKAD sowie Kanzler und Professor für Marketing und Kooperationsmanagement der AKAD University. Er baute die European Management School (EMS) in Mainz auf, war Restrukturierungsexperte bei einer führenden Unternehmensberatung und Vertriebsleiter einer Bertelsmann-Tochter. Er ist Herausgeber der AKAD University Edition im Springer-Verlag und forschte an UCLA in Los Angeles. Zu seinen Referenzen gehören bspw. Boss, Mars, Lufthansa, Telekom, BASF, Harvard, Columbia, Wharton, St. Gallen, Handelsblatt, Financial Times, FAZ und Harvard Business Manager.

 

 

Funktionen beim AKAD Forum

Er ist Vorsitzender des AKAD Forums, moderiert durch das Programm, fasst am Ende das AKAD Forum mit einem Ausblick zusammen und gibt nach der Veranstaltung das Buch zum AKAD Forum in der AKAD University Edition im Springer Verlag heraus.

Martina Koederitz
Vorsitzende der Geschäftsführung IBM

Martina Koederitz ist Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH, General Manager Deutschland, Österreich, Schweiz. Sie ist seit 2009 in der Geschäftsführung der IBM Deutschland, seit 2011 als Vorsitzende, tätig. Seit 2013 verantwortet sie außerdem das Geschäft der IBM für Österreich und die Schweiz. Im Laufe ihrer 1987 bei IBM gestarteten Karriere hatte sie verschiedene nationale und internationale Verantwortungen und Rollen inne. Neben ihrer Tätigkeit im Präsidium des Branchenverbands BITKOM ist sie in weiteren Verbänden aktiv - unter anderem im BDI und VDMA. 2015 wurde sie mit dem Mestemacher Preis als Managerin des Jahres ausgezeichnet.

Abstract zur Keynote

"Digitalisierung zu Ende gedacht bedeutet eine neue Gesellschaftsstruktur: Society 5.0" Nach Web 2.0, Ökonomie 3.0 und Industrie 4.0 zeichnet sich nun die nächste Entwicklungsstufe ab: Society 5.0! Dahinter verbirgt sich das Zeitalter, in dem die Welt, die Dinge und die Menschen digital miteinander vernetzt sind: Autos mit Tankstellen, Heizungen mit Stadtwerken, Patienten mit Ärzten, Schüler mit ihren Lerninhalten. Welche Regeln wir dieser Society 5.0 in Zukunft geben wollen, liegt in der Verantwortung unserer Generation.

Christian Massmann
Managing Director Adstream

Christian Massmann begleitet seit über 16 Jahren digitale Strategie-, Transformations- und Wachstumsprozesse in der internationalen Medien- und Technologiebranche. Der zugelassene Rechtsanwalt ist Managing Director mehrerer europäischer Gesellschaften von Adstream, eines globalen Marktführers für Software für die Werbebranche. Zuvor hat er als Geschäftsführer einer international operierenden mittelständischen Technologiegruppe und als Geschäftsführer von ZDF Digital zahlreiche Veränderungs- und Innovationsprozesse erfolgreich gestaltet. Als Leiter des Weltvertriebs hat er die internationale Vermarktung des größten europäischen TV Senders auf die globale Digitalisierung der Medienbranche vorbereitet und auf langfristigen Wachstumskurs gebracht.

Abstract zum Vortrag

"Digitale Disruption und Transformation" Get back in the driver's seat - Die digitale Evolution stellt branchenübergreifend tradierte Geschäftsmodelle infrage. Vermehrt geraten selbst marktführende Unternehmen ins Wanken, weil Sie sich den geänderten Anforderungen der Märkte und Kunden nicht rechtzeitig gestellt und disruptive Entwicklungen und neue Mitbewerber unterschätzt haben. Anhand von Praxisbeispielen wird erläutert

• welche Fehler vermieden werden sollten
• welche digitalen Trends die Märkte von heute und morgen prägen
• wie essentiell pro-aktives Handeln ist statt halbherzig auf neue Mitbewerber reagieren
• welche Antworten Unternehmen in der von Customer Centricity geprägten Welt geben können

Norman Grötzbach
CTO AKAD University

Norman Grötzbach ist für die Transformation zur digitalen Hochschule verantwortlich. In Kooperation mit der Hochschule entwickelt er das Studienmodell der AKAD weiter und verantwortet den Ausbau des Campus sowie die Auswahl und Integration von neuen eLearning-Inhalten und -Technologien. Als Gründer und ehemaliger Vorstand der Intelligent Media Systems AG, einem der eLearning-Marktführer, gehört er zu den Vordenkern im Bereich Digital Learning und eKnowledge Management. Er entwickelt seit 2000 innovative und preisgekrönte Lösungen für Bosch, Siemens, Continental, Festo und weitere renommierte Kunden.

Funktion beim AKAD Forum

Zum Abschluss des AKAD Forums gibt Herr Grötzbach als Experte sein Statement zur weiteren Forschung u. Entwicklung des digitalen Studiums.

Valentin Storz
General Manager von MakerBot EMEA

Valentin Storz ist General Manager EMEA bei MakerBot Industries LLC., New York, dem Weltmarktführer für Desktop 3D Drucker und verantwortet die Region EMEA (Europa, Middle East and Africa). Die Produkte und Lösungen von MakerBot sind führend in den Märkten Education und Professional. Vor seinem Einstieg bei MakerBot im Jahr 2014, arbeitete Valentin Storz 8 Jahre als Projektleiter und Berater in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten. Seine Schwerpunkte lagen dabei auf den Feldern Strategie, Innovation & Geschäftsmodelle und Restrukturierung. Valentin Storz hat Technische Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und Universität Lulea, Schweden studiert.

Abstract zum Vortrag

„Wie der 3D-Druck die Welt verändert“ 3D Druck, Generative oder Additive Fertigung ist inzwischen in allen Medien präsent. Die ersten Patente wurden von Chuck Hull (3DSystems) und Scott Crump (Stratasys) in den 1980er Jahren eingetragen. Inzwischen gibt es zahlreiche Verfahren und Anwendungen. Im Jahr 2009 hat MakerBot aus Brooklyn, New York heraus die Desktop Revolution ausgerufen und einen Wachstumssprung der Industrie ausgelöst. 3D Druck hat das Potenzial Wertschöpfungsketten, wie wir Sie heute kennen komplett zu verändern und wird viele Lebensbereiche revolutionieren. Lernen Sie mögliche Zukunftsperspektiven kennen und lassen Sie sich überraschen was heute schon alles möglich ist.

Prof. Dr. Robert Münscher
Professor für HR Hochschule Worms

Dr. ROBERT MÜNSCHER ist Professor für Human Resources, Organization & Busi-ness Ethics an der Hochschule Worms, Studienrichtung International Business Administration (IBA) sowie Gründer der Agentur für Training und Coaching JHRM Interkulturelle Kompetenz in Heidelberg. In seiner Forschung beschäftigt er sich damit, wie Menschen in ihrem Entscheidungsverhalten auf situative Einflüsse reagieren (Stichwort: “Nudging“). Weitere Forschungsthemen sind Vertrauensentwicklung in der interkulturellen Zusammenarbeit und Strategiebildung in Sozialunternehmen.

Abstract zum Vortrag

"Big Nudging - unsere drohende Entmündigung durch Big Data & Psychologie und was wir dagegen tun sollten" „Nudging“ heißt, gezielt auf das Verhalten von Menschen Einfluss zu nehmen: Man verändert eine Entscheidungssituation so, dass es aufgrund der menschlichen Psychologie wahrscheinlicher wird, dass jemand in dieser Situation ein bestimmtes Verhalten zeigt. Solche Manipulationen funktionieren glücklicherweise nur unter bestimmten Umständen – doch leider wird es durch Big Data immer besser und leichter möglich, solche Umstände zu entdecken. „Big Nudging“ bezeichnet daher eine erwartbare Entwicklung dass wir – als Konsumenten, als Angestellte oder als Bürger – zunehmen manipuliert werden, ohne dies zu merken. Der Vortrag erläutert, warum und wie dies funktioniert, und was wir tun sollten, um diese Entwicklung ethisch vertretbar zu steuern.

Prof. Dr. Marianne Blumentritt
Professorin für Allg. BWL AKAD University

Professorin für Allgemeine BWL, Schwerpunkt Internationales Management und Unternehmensführung

Lehrtätigkeit: Internationale Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Marketing, Europäische Wirtschaft, Strategisches Management, Führung von Mitarbeitern, Konfliktmanagement, Selbstmanagement, Präsentationstechniken

Abstract zum Vortrag

Kundenbindung im digitalen Raum: Gestaltung der Kundenbeziehung zwischen BITS & BYTES Im Vergleich zu traditionellen Geschäftsmodellen hat sich in der Digitalisierung auch die Kundenbeziehung transformiert. Folgende Fragen stellen sich: Wie unterscheidet sich die Beziehung zum Kunden in digitalen Geschäftsmodellen im Vergleich zu konventionellen Geschäftsmodellen? Welche Vor- und Nachteile bietet der digitale Dialog mit dem Kunden? Was erwartet der Kunde? Und schließlich: Wie kann die Kundenbeziehung im digitalen Raum gestaltet werden?

Prof. Dr. Gardenia Alonso
Professorin für IBC AKAD University

Gardenia Alonso ist Professorin für International Business Communication an der AKAD University. An der Universität Göttingen leitete sie die Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselkompetenzen sowie das Zertifikatsprogramm „Qualität und Kompetenz in der Lehre“. Sie verfügt über langjährige Praxis- und Lehrerfahrungen u.a. in den Bereichen Fremdsprachen, Kommunikation, interkulturelles Management und Hochschuldidaktik. Sie unterstützt außerdem Wirtschaftsunternehmen, Organisationen und Hochschulen als Dolmetscherin, Trainerin, Beraterin und Coach. Referenzen sind z.B. die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, Kern Sprachendienste, SUN, Inlingua, Berlitz sowie diverse EU-Projektpartner.

Abstract zum Vortrag

"Technik braucht Kultur - Lernkultur u. Kompetenzentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung" Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt haben sich die Anforderungen an Kompetenzen und Wissen grundlegend verändert. Aktuelle Studien belegen, dass mobiles Arbeiten deutlich höhere Schlüsselkompetenzen an die Beschäftigten stellt. Dies betrifft in erster Linie Selbstkompetenzen, aber auch die kommunikativen Kompetenzen. Ziel dieses Workshops wird es sein, die veränderten Bedarfe genauer zu beleuchten sowie Modelle und Methoden der Schlüsselkompetenzvermittlung und ihre Perspektiven zu diskutieren.

Gerhard Wächter
CEO mana.mak GmbH

• Seit über 30 Jahren in verschiedenen Managementpositionen in unterschiedlichen Unternehmen, davon 10 Jahre Managementerfahrung bei AUDI, Ingolstadt im Bereich der Organisation und Systeme, internationale Erfahrung bei der Entwicklung von Unternehmenseinheiten in CH, A u. F im Bereich Training u. Personalentwicklung.
• Erfahrungen im Bereich Individualcoaching von Führungskräften.
• Fachliche u. Management-Expertise im Bereich Produktentwicklung von Qualifizierungsinhalten, IT in Trainingsunternehmen sowie Vertrieb und Vermarktung dieser Leistungen.
• Hält seit Jahren Vorträge zum Thema Change Management, Digitale Transformation und Digital Leadership, Personal-und Organisationsentwicklung, Betriebliches Gesundheitsmanagement u. Demografie sowie im Bereich der Entwicklung des Trainingsmarktes u. neuester inhaltlicher IT-Trends.

 

 

 

 

Abstract zum Vortrag

"Digital Leadership - ist das neuer Wein in alten Schläuchen? Führungsmodelle, technologische Entwicklungen und menschliche Bedürfnisse" Digitale Führung oder Digital Leadership ist neu und trendy. Jeder redet darüber. Aber was steckt dahinter? Ist das Führungsmodell Digital Leadership ein ganz neues Modell, dass nur die Digital Natives verstehen? Oder ist es vielleicht nur eine Weiterentwicklung der bisherigen Führungsmodelle mit digitalen Kommunikationswegen? Wie generieren wir Vertrauen und Authentizität auf digitalisierten Kanälen, ohne den Menschen als ganzes zu erfassen? Revolution oder Evolution?

Ibrahim Evsan
Autor & Gründer Connected Leadership

Ibrahim Evsan zählt zu Deutschlands bekanntesten Serial Entrepreneuren und ist ein Digital Vordenker der ersten Stunde. Als Social Media Speaker hat er bisher auf über 300 Events und Kongressen gesprochen. Seine Unternehmensberatung "Connected Leadership" ist spezialisiert auf alle Themenbereiche der digitalen Transformation. Ibrahim Evsan lebt die Digitalisierung. Er steckt sein Publikum mit dieser Begeisterung an, wenn er ihm die Chancen von Social Media vermittelt und sein Wissen über die digitale Transformation mit ihm teil.

Abstract zum Vortrag

Wie machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung? Die rasante Entwicklung digitaler Technologien verändert Märkte, Bedürfnisse, Konsumentenverhalten und Kommunikation. Durch die direkte Kommunikation und dem sofortigen Feedback des Produkterlebnisses wird der Konsument ein immer wichtigerer Bestandteil der Produktentwicklung und Services im Unternehmen. Ein vernetzter Kunde erwartet eine vernetzte Organisation. Die Steigerung des Informationsniveaus der Konsumenten bei gleichzeitiger Senkung von Markteintrittsbarrieren stellt dabei schleichend selbst etablierte Geschäftsmodelle in den konservativsten Branchen in Frage. Deshalb müssen Manager und Mitarbeiter neue Skills lernen. Die Frage ist, wie Sie ihre Rolle im digitalen Sektor – also auch Social Media – ausgestalten und wie Sie Mitarbeiter für den digitalen Wandel begeistern können. Im digitalen Zeitalter können heute die Führungskräfte ihren Kollegen und auch Ihren Kunden regelmäßig persönliches Feedback geben. Dafür benötigt man neue technische Ausrüstungen und Tools. Als nächstes sollten Führungskräfte die Zusammenarbeit im Unternehmen fördern. Neue digitale Tools ermöglichen völlig neue und effizientere Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Der Vortrag von Ibrahim Evsan zeigt Ihnen wie sie die digitale Transformation und Digital Leadership basierend auf die 12 Module der digitale Transformation umsetzen können. Diese einzigartige Methode ist der Fahrplan für Ihr Unternehmen, wie Sie die digitale Transformation meistern können.

Börries Hornemann
Herausgeber des Buches "Sozialrevolution"

Börries Hornemann ist Philosoph, Unternehmer und freelance Akademiker. Er forscht zu sozialen Auswirkungen einer Gesellschaft 4.0 und unternimmt neue Formen sozialer Sicherungen. Für die Schweizer Volksabstimmung über ein bedingungsloses Grundeinkommen hat er die medienwirksame Kampagne mitgestaltet. Mit der Herausgabe des Buches „Sozialrevolution!“ (CAMPUS) mit u.a. Yanis Varoufakis, Gerald Hüther und Erik Brynjolfsson legt er Ideen für ein neues soziales Miteinander dank technischer Innovationen vor.

Abstract zum Vortrag

"Digitale Transformation als Treiber einer Sozialrevolution" Technische Innovationen sind stets gesellschaftliche Treiber. Aber wo führen uns Big- oder Smart-Data und Blockchain hin? Welche Transformationen können wir heute bereits beobachten und nutzen – für Unternehmen, Menschen und Märkte?
Aber auch: Wo liegen die Schattenseiten dieser digitalen Entwicklungen? Denn Sozialrevolution heißt einerseits: es verändert sich etwas, aber diese Veränderungen sind andererseits so gravierend, dass sich alles verändern wird – vor allem im Sozialen.

Prof. Dr. Ing. Wolfgang Frohberg
Prorektor AKAD University

Prof. Dr. Wolfgang Frohberg ist Prorektor der AKAD University und Professor für Elektro- und Informationstechnik. Er blickt auf eine Karriere mit vielen Positionen in Forschung und Strategie in der Telekommunikationsindustrie zurück, baute einen Fachbereich für Ingenieurwissenschaften an einer privaten Hochschule auf und leitete den akademischen Bereich einer deutschen Hochschule im Ausland. Er ist Mitherausgeber der AKAD University Edition im Springer-Verlag und selbst Autor vieler Fachbücher. Prof. Frohberg berät die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Hauptschwerpunkte seiner Lehre sind Kommunikationsnetze und -systeme sowie Energieinformationsnetze und -systeme.

 

 

Abstract zum Vortrag

"Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Energiewirtschaft" Im Beitrag wird der Begriff der Revolution auf auf die Möglichkeiten, aber auch die Risiken angewendet, welche eine Digitalisierung der Erzeugung, Verteilung und des Verbrauches für alle Beteiligten darstellen. Globale Chancen liegen unbestritten in der Ablösung fossiler Brennstoffe für die Energiegewinnung. Durch die massive Einführung erneuerbarer Energiequellen verändern sich jedoch auch wirtschaftliche Zusammenhänge und Strukturen, die ebenfalls als Chancen gesehen werden können. Die Risiken einer Digitalisierung der Energiewirtschaft liegen in der Angreifbarkeit und Verwundbarkeit der digitalen Strukturen.

Prof. Dr. Daniel Markgraf
Direktor & Professor AKAD University

Daniel Markgraf ist Direktor des Instituts für eKnowledge Management an der AKAD University und hat darüber hinaus die Professur für BWL, mit den Schwerpunkten Marketing, Gründungs- und Innovationsmanagement inne. Neben allen Bereichen des Marketing interessiert er sich vor allem für die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung und deren Einfluss auf Innovationen, Geschäftsmodelle und Menschen. Er ist darüber hinaus als Berater, Redner und Autor tätig und sitzt dem Aufsichtsrat der foundervision AG vor.

Abstract zum Vortrag

"Co-Creation, Crowdsourcing, Plattformstrategien und Schwarmproduktion - Chancen für Anbieter und Kunden durch neue digitale Geschäftsmodelle" Disruptive Entwicklungen der Digitaliserung stellen Unternehmen und Kunden vor neue Herausforderungen. Etablierte Geschäftsmodelle funktionieren nicht mehr und werden durch neue Ansätze ersetzt. Die durch die Digitalisierung ausgelöste soziale Revolution bietet aber auch unzählige Chancen für beide Seiten. Es entstehen vollkommen neue Geschäftsmodelle, die den Kunden wesentlich stärker in die Prozesse einbeziehen. Unternehmen die dies rechtzeitig erkennen und nutzen werden auch in Zukunft gemeinsam mit Ihren Kunden erfolgreich sein.

Frank Tassone
Leiter der Scheer Academy

Frank Tassone, Leiter der Scheer Academy
- Diplom Wirtschaftsinformatiker; Master in Management M.A.; Project Management Professional (PMP); Certified Intercultural Trainer
- über 20 Jahre Berufserfahrung als Projektleiter, Berater und Coach für Projekt- und Prozess Management
- Lehrbeauftragter für internationales Projektmanagement an der Frankfurt University of Applied Sciences
- Vice President Universities & Schools des PMI Project Management Institute Frankfurt

 

 

Abstract zum Vortrag

"Next Gen Project Leader - welche Schlüsselkompentezen werden zur erfolgreichen digitalen Transformation benötigt? Welche neuen Karrieremöglichkeiten entstehen dadurch?" Die digitale Transformation als größte Herausforderung des 21. Jh steht für globale Veränderungen und Auswirkungen in vielen Lebensbereichen. Der Erfolg der digitalen Transformation für die Unternehmen, hängt aber immer weniger von den sogenannten hard skills (harte Fähigkeiten) der Projektarbeiter ab. Durch die großen Auswirkungen der Veränderungen auf die Mitarbeiter und Prozesse gehören einerseits fundierte Kenntnisse im Veränderungsmanagement und andererseits werden soft skills (weiche Fähigkeiten) immer wichtiger für die Projektarbeiter der Zukunft. Die Ausbildung und Qualifikation der alleine bis 2027 in Deutschland benötigten ca. 2 Mio Projektarbeiter, stellt also eine große Herausforderung für die Hochschulen und die Unternehmen dar. Einerseits müssen die hard skills gelehrt und trainiert werden, andererseits bedarf es Fähigkeiten, die bisher in Ausbildung und Studium wenig Beachtung fanden. Wir müssen heute die Kompetenzen im Projektmanagement ausbilden und trainieren, die für die großen Herausforderungen der digitalen Transformation in den kommenden Jahren gebraucht werden.

Prof. Dr. Wolfgang Bohlen
Studiendekan & Professor AKAD University

Herr Bohlen ist an der AKAD University Professor für Personalwirtschaftslehre und Organisation. Er ist Studiendekan der School Business Administration and Management, Studienleiter für den Bereich Personalmanagement sowie Leiter des Studiengangs Talentmanagement und im Expertenteam Talentmanagement Award des Handelsblatts. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre, einem MBA im Bereich Bildungsmanagement und einer Promotion arbeitete er zunächst viele Jahre als Personalreferent. Anschließend war er über 10 Jahre als selbständiger Personal- und Organisationsentwickler tätig. Seit 2011 ist er Professor an der AKAD University.

 

 

Abstract zum Vortrag

"Digital Leadership - wie verändert die Digitalisierung die Mitarbeiterführung u. was müssen Personalmanager bereits heute tun?" Bei dem Thema Digitalisierung wird der „Faktor Mensch“ bzw. die Mitarbeiter oft vernachlässigt. Mitarbeiter stellen jedoch einen wichtigen Erfolgsfaktor im digitalen Wandel dar. Innovationen entstehen z.B. nur in einem Klima in dem Mitarbeiter „quer denken“ dürfen. Oder: Wie stellen Führungskräfte Stabilität und Verlässlichkeit in einer Organisation her, die zunehmend durch disruptive Veränderungen der Geschäftsmodelle gekennzeichnet ist? Mit dem Begriff Digital Leadership wird ein neues Führungsparadigma skizziert. Digitaler Wandel ist auch Kulturwandel, der durch Personaler zu gestalten ist.

Marc König
Leitung der Geschäftsentwicklung bwcon

Herr König ist seit 2011 bei bwcon im Bereich Business Development tätig. Als Head of Business Development ist Herr König bei bwcon zuständig für die Unterstützung von Gründungs- und Wachstumsunternehmen. Darüber hinaus ist Herr König Senior Researcher am Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement (IST) an der HTWG Konstanz. Seine Forschung beschäftigt sich dabei mit der Bewertung von Geschäftskonzepten in der Frühphase des Unternehmenslebenszyklus. 2018 ist er General Chair der ICE/ITMS IEEE internationalen Konferenz für Engeneering, Technology and Innovation, einer der renommiertesten Technologiemanagement-Communities weltweit.

 

 

Abstract zum Vortrag

"Entwicklung erfolgreicher Digital Startups" Es wird angenommen, dass Digitalisierung die Industrie grundsätzlich verändert. Digitalisierung ist jedoch, wie viele andere Technologien, lediglich einer der zentralen Enabler für neue Geschäfte. Entsprechende Geschäftsmodelle im Hochtechnologiesektor ermöglichen es meist mit einer besonderen Stärke, wenn richtig umgesetzt, bestehende Industrien zu disruptieren. Startups werden als entsprechende Disruptoren angesehen. Die Entwicklung von Hightech Startups ist nichts Neues. Die Frage ist lediglich, ob aus digitalen Technologien entwickelte Startups andere Entwicklungsmuster aufzeigen als Startups in anderen Hightech Sektoren. Die Ergebnisse aus einer großangelegten Datenanalyse von mehr als 400 Geschäftskonzepten aus dem Innovationssystem Baden-Württemberg legen nahe, dass überlebende digitale Startups tendenziell öfter ihr Geschäftsmodell verändern, geringere externe Finanzierung benötigen sowie von Beginn an starke Kundenbeziehungen aufbauen. Damit unterscheiden sie sich erheblich von nicht-digitalen Startups, die weniger oft Ihr Geschäft ändern sowie diese in der Regel auf externer Finanzierung aufbauen.

Heiko Faure
Vice President BD InterFace AG

Vice President Business Development InterFace AG
- seit 2016 bei der InterFace AG verantwortlich für die Geschäftsentwicklung (Vice President)
- 2012 bis 2016 Berater und Account-Manager in einer IT-Management-Beratung (Partner)
- 2007 bis 2012 Berater und Coach in der Organisationsentwicklung (Mitglied der Geschäftsleitung)
- 1993 bis 2007 in der IT „D2 live dabei“ beim Aufstieg der Telekommunikationsbranche (vom Administrator zum Bereichsleiter)
- 1971 als „Digital Dinosaur“ geboren

Abstract zum Vortrag

"Digitale Transformation im Mittelstand: Das IF-Lab - Ein best-practice eines wirkungsvollen Innovation-Labs" "Innovator's Dilemma", "War Of Talents", "Unternehmenstransformation", auf diese Herausforderungen gibt es eine Antwort: Ein internes Innovation Lab, das nachweislich kostengünstig und mit einfachen Mitteln die Innovationsfähigkeit des Unternehmens sicherstellt. Junge Mitarbeitern verwirklichen Ihre Ideen zu Digitalisierungsthemen. Gleichermaßen bringen erfahrene Kollegen ihre Expertise ein und werden zugleich konstruktiv herausgefordert. Eine „Best Practice“ für die digitale Transformation im Mittelstand, ausgezeichnet mit dem Digital Leader Award 2017 in der Kategorie "Empower People".

Prof. Dr. Torsten Bügner
Rektor AKAD University

Rektor, Studiendekan der School of International Communication & Culture und Professor für Wirtschaftssprachen und -kommunikation

Lehrtätigkeit: Fach- und Berufssprachen, besonders Wirtschaftssprachen, Interkulturelle Kommunikation

Funktionen beim AKAD Forum

Er gibt auf der Podiumsdiskussion als Experte ein Statement zur kulturellen Anpassung und ist Herausgeber der AKAD University Edition im Springer Verlag, in welcher das Buch zur Konferenz im Nachgang der Veranstaltung veröffentlicht wird.

Enno Park
Vorsitzender des Cyborg Vereins Berlin

- Seit 2016: Studium „Kultur und Technik, Kernfach Philosophie“ an der Technischen Universität Berlin

- Seit 2013: Journalistische und publizistische Tätigkeit mit den Schwerpunkten Digitalisierung, Technikkultur, Mensch-Maschine-Beziehung, Post-/Transhumanismus und Inklusion

- Seit 2013: Gründungsmitglied und Mit-Vorsitzender des Cyborgs e.V.

- 2000 bis 2012: Verschiedene Tätigkeiten als Anwendungsentwickler und Consultant im IT-Bereich

Abstract zum Vortrag

...folgt in Kürze...

Matthias Laux
Vice President Payroll Cloud Sage GmbH

Dr. Matthias Laux ist Vice President Payroll Cloud der Firma Sage. Er verantwortet den globalen Entwicklungsbereich für Payroll Cloud Lösungen, der in zahlreichen Ländern moderne und sehr erfolgreiche Sage-Lösungen für die Lohnabrechnung für ein breites Kundenspektrum anbietet. Der Luft- und Raumfahrtingenieur hatte zuvor die Gesamtverantwortung für die Sage Software-Entwicklung in Zentraleuropa. Andere Stationen führten ihn in leitenden Positionen der Softwareentwicklung zu IBM Deutschland, Sun Microsystems sowie führenden Unternehmen im Bereich Software für das Gesundheitswesen.

Abstract zum Vortrag

"Wie die 4. Revolution mit Big Data, künstlicher Intelligenz und Multi-Tool-Assistenten Geschäftsmodelle neu definiert" Technologien der nächsten Generation, zum Beispiel API-getriebene Plattformen, künstliche Intelligenz, Big Data und Blockchain, definieren Software neu und beeinflussen die technologische Ausrichtung und Produktarchitektur beim Marktführer Sage. Nicht mehr die Optimierung der Tools für die menschliche Prozessbearbeitung steht im Vordergrund, sondern das Bestreben mit Hilfe von Big Data, künstlicher Intelligenz, selbst lernender Systeme und Multi-Tool-Assistenten Aufgaben und Prozesse unter der Nutzung von kollektiver Intelligenz zu automatisieren. Voraussetzungen dafür sind Technologieplattformen, die die Einbettung eigener Software, Automation und Datenintelligenz ermöglichen.

Prof. Dr. Markus Haid
Professor FB EIT Hochschule Darmstadt

Prof. Dr. Markus Haid ist seit 2008 Professor im Fachbereich Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Darmstadt und Leiter des Kompetenzzentrums für angewandte Sensorik (CCASS- Competence Center of Applied Sensor Systems) und des LabVIEW CAS – LabVIEW Competence Center For High - Assurance System Development Darmstadt. Durch zahlreiche Veröffentlichungen und Patente gilt Prof. Haid auf diesem Gebiet der inertialen Low-Cost-Navigation im Indoor-Bereich als einer der Väter. Als Innovationsmanager begleitet Prof. Haid Unternehmen und hilft die Potentiale des Internet of Things richtig auszuschöpfen und mit den Unternehmen gemeinsam passende Geschäftsmodelle zu entwickeln. Als LabVIEW Champion im Bereich LabVIEW ist Prof. Haid ein weltweit anerkannter Experte insbesondere im Bereich Proficiency, Adoption und LabVIEW safety.

Abstract zum Vortrag

"#digital-steps-are-minimal-steps" Haben Sie eine digitale Strategie? Sie werden eine benötigen. Eine digitale Strategie, um nicht von Ihren Mitbewerbern oder neuen noch unbekannten Akteuren überrollt zu werden. Um Ihre Berechtigung am Markt zu haben oder zu behalten. Und vor allem als möglicher Marktführer diese Marktführerschaft zu behalten. Mit dem Ansatz „digital steps are minmal steps“ setzen setzen Sie nicht auf eine radikale digitale Transformation um des Digitalisierungswillen, sondern auf einen schnellen Umsetzungserfolg. Dabei hilft der Ansatz nicht nur Fabriken und/oder Produkte intelligenter zu machen, sondern hilft Ihnen als Unternehmen, ihr eigenes intelligentes Businessmodell zu finden.

Prof. Dr. Torsten Olderog
Professor für BWL AKAD University

Torsten Olderog ist Professor für Marketing und Dienstleistungsmanagement an der AKAD University. Hierbei steht die marktorientierte Ausrichtung von Dienstleistungen im Zentrum seiner Lehre und Forschung. Digitalisierung und die Kombinationen von Dienstleistungen mit Sachgütern spielen hier eine besondere Rolle. Parallel zur Hochschultätigkeit berät er zahlreiche Dienstleistungsunternehmen bei Themen rund um Vertrieb, Veränderungen durch Digitalisierung, Personalentwicklung und Weiterbildung. Zudem entwickelt und erstellt er Online-Software. Als Speaker und Moderator ist er für seinen locker-launischen Vortragsstil bekannt, der Erkenntnis und Humor zielführend verbindet.

 

 

 

Abstract zum Vortrag

"Digitale Service-Transformation: Das Ende der Dienstleistung, wie wir sie kennen?" Die Digitalisierung schreitet auch in der Dienstleistung schnell fort und große Unternehmen begeben sich auf den Weg der digitalen Transformation: Hotels checken ihre Gäste per Smartphone ein, Händler wickeln Bestellungen über ihren Webshop ab und selbst Ärzte träumen von der elektronischen Patientenakte, die Doppeluntersuchungen verhindern helfen soll. Aber was bedeutet diese ganze digitale Transformation für das Erleben von Dienstleistung? Für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen? Hier sind neue Wege nötig, die den Weg zur digitalen Dienstleistung in etablierten Branchen weisen.

Prof. Dr. Doreen Schwinger
Professorin für BWL AKAD University

Professorin für BWL, Schwerpunkt Unternehmensführung und Logistik

Lehrtätigkeit: Wissenschaftliches Arbeiten, Buchführung, Strategisches Management, Changemanagement und Teamentwicklung, Material- und Produktionswirtschaft

Abstract zum Vortrag

Kundenbindung im digitalen Raum: Gestaltung der Kundenbeziehung zwischen BITS & BYTES Im Vergleich zu traditionellen Geschäftsmodellen hat sich in der Digitalisierung auch die Kundenbeziehung transformiert. Folgende Fragen stellen sich: Wie unterscheidet sich die Beziehung zum Kunden in digitalen Geschäftsmodellen im Vergleich zu konventionellen Geschäftsmodellen? Welche Vor- und Nachteile bietet der digitale Dialog mit dem Kunden? Was erwartet der Kunde? Und schließlich: Wie kann die Kundenbeziehung im digitalen Raum gestaltet werden?

Prof. Dr. Robert Rossberger
Professor Int. Management AKAD University

Prof. Dr. Robert Rossberger ist Professor für Unternehmensführung und Internationales Management. Neben umfassenden Tätigkeiten in Forschung und Lehre gründete der Goldschmied und Gemmologe eines der deutschlandweit ersten Ecommerce-Startups im Schmuck- und Edelsteinbereich, baute das Graduiertenkolleg der Technischen Hochschule Deggendorf auf, war Mitbegründer des Bavarian Journal of Applied Sciences und ist als Gutachter für weltweit führende wissenschaftliche Journals tätig. Zu seinen Referenzen gehören unter anderem Veröffentlichungen in Cross Cultural Research, Creativity and Innovation Management und dem International Journal of Selection and Assessment.

 

 

Abstract zum Vortrag

"Digitale Transformation: Kultur, Strategie und Technologie"
Aktuellste Untersuchungen haben aufgezeigt, dass nicht neue technische Möglichkeiten den zukünftigen Unternehmenserfolg maßgeblich bestimmen, sondern vielmehr die Unternehmensstrategie den Erfolg in einer digitalen Welt ausmacht. Dieser Befund wird noch relevanter wenn man ihn mit einer Aussage von Peter Drucker verknüpft: „Culture eats strategy for Breakfast, Lunch and Dinner“. Die Kombination beider Gedanken deutet auf die Gefahr hin, dass Unternehmen bei ihren Digitalisierungsambitionen entweder zu kurz gedacht agieren und/oder an den falschen Hebeln ansetzen könnten.

Dr.-Ing. E. W. Udo Küppers
Lehrb. & Studienleiter AKAD University

Dr.-Ing. E. W. Udo Küppers studierte Ingenieurwissenschaften in Düsseldorf und Berlin, wo er 1983 promovierte. Es folgten Forschungstätigkeiten zur solaren Energetik und bionischer Fertigungstechnik. 2001 gründete er die Arbeitsgruppe Küppers-Systemdenken in Bremen. Sein besonderes Interesse gilt dem Grenzbereich zwischen Natur und Technik und einem hochachtsamen Umgang in komplexen Organisationen. Als Lehrbeauftragter, 2013 und Studienleiter 2016 an der AKAD-University Stuttgart betreut er verschiedene Lehrmodule. Zentral ist das Modul Interdisziplinäre Kompetenz mit z. Z. neun technischen wirtschaftlichen Themenkomplexen, u. a. Systemische Bionik, Jenseits der Ökonomie, Anthropozän.

 

 

 

 

Abstract zum Vortrag

"Gesunder Menschenverstand gegen programmierte Maschinendummheit?" Die Jahrmilliarden andauernde Evolution hat als letzte Stufe der Entwicklung den Menschen als vernunftbegabtes Lebewesen hervorgebracht. Parallel dazu entwickelt die menschliche Intelligenz eine humanoide Art von Objekten, die – noch – als technisch-elektronische Handhabungsgeräte den Menschen zuträglich sind, sie von sogenannten Routinearbeiten befreien. Der selbstbestimmende Mensch steht evolutionär an der Schwelle, sich selbst durch intelligente selbstorganisierte Produkte und Prozessen eine humanoide Konkurrenz zu schaffen, die er möglicherweise nicht mehr kontrollieren kann.


 VIDEO-CONTEST Society 5.0

Bei diesem Video-Contest hatten Teilnehmer die Möglichkeit ein Stipendium für den brandneuen Bachelor-Studiengang BWL Digital Transformation zu gewinnen. Der Studiengang geht erstmals 01.01.2018 an den Start.
Eine Jury, der Kanzler und der Rektor der AKAD University haben aus allen Teilnehmervideos zum Thema "Society 5.0." eine Vorauswahl getroffen. Auf dem 9. AKAD Forum haben die Besucher via App live abgestimmt und einen Sieger gekürt. Diesen möchten wir Ihnen hier gerne vorstellen.

 

 

 

Partner

Annette Vöcklinghaus

Bei Fragen rund um das 9. AKAD Forum stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

0711 / 81495-501

 

Mail senden

Studienberatung

Mo-Fr von 8 bis 19 Uhr & Sa von 8 bis 16 Uhr.

Newsletter Anmeldung

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen.

Social gut vernetzt

Folgen Sie uns auf