ein Mann und eine Frau sitzen in einem Fahrzeug.

Innovieren, erforschen, gestalten: Alles über MINT-Studiengänge

Bei den sogenannten MINT-Studiengängen handelt es sich um Studiengänge in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz: MINT). Ein Studiengang im MINT-Bereich kann sowohl auf Bachelor- als auch auf Master-Ebene absolviert werden und umfasst Fachrichtungen wie Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsinformatik. Studierende, die sich für MINT-Studiengänge interessieren, verfügen meistens über eine hohe Affinität zu analytischen und mathematischen Fragestellungen. Studiengänge wie Physik, Biologie und Chemie fallen ebenfalls in den Bereich der Naturwissenschaften und Technik.

Ein MINT-Studium bietet nicht nur eine solide Ausbildung in ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen, sondern gewährt ebenfalls einen Einblick in die Innovationen der Programmier- und Analysesoftware-Entwicklung. Die Berufsaussichten für Absolvent:innen in MINT-Studiengängen sind in der Branche vielversprechend, insbesondere in Bereichen wie Umweltschutz, Regenerativenergie und Energietechnik. Ein MINT-Studiengang kann auch den Weg zu einer beruflichen Karriere im Bereich Geologie, Biochemie oder Astronomie ebnen.

Welche Studiengänge im MINT-Bereich gibt es?

Für Interessierte der Bereiche Naturwissenschaften und Technik bieten sich eine Vielzahl von MINT-Studiengängen an. Vom Bachelor in Mathematik oder Informatik bis hin zu Master-Programmen in Physik, Biologie oder Chemie gibt es viele MINT-Studiengänge zur Auswahl. Im Bereich der Ingenieurwissenschaften reichen die Studiengänge von Elektrotechnik über Maschinenbau bis hin zu Energie- und Umwelttechnik. Diese Studiengänge sind besonders für Studieninteressierte, die analytisch und mathematisch affin sind, geeignet.

Im MINT-Bereich bieten sich zahlreiche Masterstudiengänge an, die innovative Berufsaussichten in ingenieurwissenschaftlichen und technischen Branchen bieten. Die Auswahl reicht vom Studium der Wirtschaftsinformatik oder Medieninformatik bis hin zur Elektrotechnik oder Softwareentwicklung. Auch Umweltschutz und regenerative Energietechnik sind wichtige Fachrichtungen im MINT-Studium. Außerdem gibt es Stipendien, die spezifisch Studierende im MINT-Bereich fördern. 

Welche Voraussetzungen gelten für ein Studium im MINT-Bereich?

Die meisten Bachelorstudiengänge in den Naturwissenschaften und Technik erfordern ein hohes Maß an mathematischem und analytischem Denkvermögen, da diese Kompetenzen oft die Basis vieler MINT-Fächer sind. Insbesondere ein grundlegendes und fortgeschrittenes Verständnis mathematischer Konzepte ist oftmals wünschenswert, da Mathematik oft die Basis vieler MINT-Studiengänge bildet.

Abhängig vom Studiengang können auch Kenntnisse in Physik, Chemie oder Informatik bedeutend sein. In technischen Studiengängen, wie in etwa Elektrotechnik oder Maschinenbau, ist ein gutes technisches Grundverständnis ebenfalls von Vorteil. Sollte man sich noch nicht sicher sein, ob man für ein naturwissenschaftliches Studium geeignet ist, bieten viele Hochschulen ein sogenanntes Orientierungsstudium an. Dabei kann man zu Beginn des Studiums mithilfe von ein oder zwei Orientierungssemestern in verschiedene MINT-Studiengänge hineinschnuppern.

Somit erhält man einen guten Einblick in das MINT-Studium und kann sich auf Basis eigener Interessen oder Stärken für die richtige Fachrichtung entscheiden. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass man Freude am Studium haben sollte und jedes Studium auch immer mit einer gewissen Selbstdisziplin und Eigeninitiative einhergeht. 

Welche Perspektiven gibt es? 

Die MINT-Branche boomt: Da es sich bei MINT um eine äußerst zukunftsrelevante Branche handelt, haben Absolvent:innen exzellente und vielseitige Karrieremöglichkeiten. Außerdem zählen MINT-Berufe zu den bestbezahlten Berufsfeldern, da die naturwissenschaftlichen und analytischen Fähigkeiten, die in den Studiengängen erworben werden, auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind.

Studierende, die sich für eine Karriere im MINT-Bereich interessieren, sind folglich die treibende Kraft von Innovation und technologischen Fortschritten. Dabei arbeiten sie an den großen Herausforderungen unserer Zeit, wie in etwa dem Klimawandel, der Digitalisierung oder medizinischen Fortschritten und der nachhaltigen Energieversorgung.

Ein MINT-Studium eröffnet berufliche Perspektiven in Bereichen wie Forschung und Entwicklung, IT und Softwareentwicklung, Umwelt- und Klimaschutz, Bildung und Lehre oder Beratung und Management. Oftmals kommen auch branchenübergreifende Berufsfelder für MINT-Absolvent:innen infrage.
Ebenso kann man sich nach dem Masterstudium für eine Promotion entscheiden, falls man sich weiterhin auf akademischer Ebene weiterbilden möchte.

Diese Beiträge können Sie auch interessieren

Rote Schablone eines Venussymbols mit Faust auf einer weißen Wand

Diskriminierung von Frauen in der IT: Zahlen & Fakten.

Eine Frau vor einem Bildschirm.

Der technische Beruf Fachinformatik

Zwei Studierende arbeiten an einem Tisch am Laptop in einem Meeting

Ohne das berufsbegleitende Studium wäre ich nicht so schnell aufgestiegen und hätte nicht meine Traumstelle bekommen.

Absolventen werfen ihre Mützen in die Luft

Der Weg von der Studentin hin zur Dozentin durch persönlichen Austausch – auch über den Abschluss hinaus.

Passende Studiengänge

Aufgeschlagenes Magazin

Kostenloses Infomaterial anfordern

Datenschutz*
Hidden
Newsletter
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
This field is for validation purposes and should be left unchanged.