Ihre Persönliche Studienberatung: 0711 81495-400

Studierende an der AKAD University bereiten sich auf den Kohleausstieg vor

In Bonn beginnt heute die Weltklimakonferenz. Aktivisten besetzen einen Braunkohletagebau. Die Münchener sagen im Bürgerentscheid „Ja“ zum Abschalten des Kohleblocks eines örtlichen Heizkraftwerks. In den Sondierungsgesprächen zur Jamaika-Koalition wird um weiteren Schritte zur Energiewende gerungen. An der AKAD University sind Studierende schon einen Schritt weiter: sie bilden sich neben dem Beruf zum Bachelor Wirtschaftsingenieur Erneuerbare Energie weiter um die neue Energiewelt selbst aktiv mitzugestalten.

Prof. Dr. Wolfgang Frohberg hat den neuen Wirtschaftsingenieurstudiengang an der Stuttgarter Fernhochschule konzipiert: „Politisch und gesellschaftlich wird aktuell um die weiteren Rahmenbedingungen zur Energiewende gerungen. Energieversorgungsunternehmen stehen bereits heute vor der Aufgabe, die Energiewende ganz konkret zu gestalten: technisch und in neuen Geschäftsmodellen. Dafür benötigt diese Branche Experten, die mit den anspruchsvollen technischen, regulatorischen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen umzugehen wissen. Mit dem berufsbegleitenden Fernstudium zum neuen „B. Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Erneuerbare Energien“ können sich technisch und betriebswirtschaftlich Interessierte jetzt auf solche anspruchsvollen Aufgaben vorbereiten. Die AKAD University bildet mit diesem neuen Studiengang echte Gestalter der Energiewende aus.“

 

An der AKAD University studieren und einen ganzen Tag Tesla fahren

Für diejenigen, die sich bis zum Ende November 2017 zu einem Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur Erneuerbare Energie entscheiden, hat sich die AKAD University etwas ganz Besonderes ausgedacht: zum Start ihres Studiums stellt ihnen die Hochschule einen ganzen Tag ein Tesla-Fahrzeug zur Verfügung. So geben AKAD-Studierende gleich richtig Gas – natürlich elektrisch!

 

Studienablauf: von der Grundlagenarbeit bis zur Spezialisierung in Smart Grids oder Politik, Regulierung und Markt

Der Bachelorstudiengang vermittelt ingenieurwissenschaftliches und betriebswirtschaftliches Know-how und kombiniert es mit Spezialwissen zu Erneuerbaren Energien. Er gliedert sich in sieben Semester. In den ersten beiden Semestern erwerben die Studierenden Grundlagen in Projekt- und Qualitätsmanagement, BWL, Umwelttechnik und -management, Informatik, Elektrotechnik sowie in Physik und Mathematik. Im dritten und vierten Semester vertiefen sie ihre Kenntnisse unter anderem in Investition und Finanzierung, Statistik, innovativer Unternehmensführung, Energietechnik sowie der Technik Erneuerbarer Energien. Das fünfte Semester ist technisch ausgerichtet: Neben den Modulen elektrische Energieversorgung, Messtechnik sowie Steuerungs- und Regelungstechnik erstellen die Studierenden im Rahmen eines Projektberichtes ihre erste wissenschaftliche Arbeit. Im sechsten und siebten Semester wählen die Bachelorstudenten eine von zwei Vertiefungsrichtungen: entweder „Smart Grids“ oder „Politik/Regulierung/Markt“. In letzterer spezialisieren sie sich unter anderem mit den Modulen Energiewirtschaft, Energiepolitik und Energierecht sowie der Energiemarktregulierung. Wer sich dagegen für den Schwerpunkt Smart Grids entscheidet, beschäftigt sich mit Kommunikationsnetzen, Energieinformationsnetzen und -systemen, Systemsicherheit in der Energieversorgung, Smart Electric Power Grid sowie mit Power System Analysis.

Den Abschluss des Bachelor of Engineering bildet in beiden Vertiefungsrichtungen die Bachelorarbeit.

 

Studienmodell: flexibel neben dem Beruf studieren

Wie alle Studiengänge der AKAD University richtet sich auch dieser speziell an Berufstätige. Um das Fernstudium so zeit- und ortsunabhängig wie möglich zu gestalten, finden im Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Erneuerbare Energien“ nur wenige verpflichtende Präsenztermine statt: In beiden Vertiefungsrichtungen arbeiten die Studierenden einmal zwei Tage anwendungsorientiert im Labor. Dabei können sie zwischen den Standorten der AKAD-Partnerhochschulen Pforzheim oder Wedel wählen. Wer sich auf Smart Grids spezialisiert, experimentiert zudem einen Tag lang im Smart-Grid-Labor der AKAD University in Stuttgart.

Die Teilnahme an weiteren Präsenzveranstaltungen der Fernhochschule ist freiwillig. Dafür werden die Lerninhalte in Online-Seminaren und -Tutorien vertieft. Im AKAD Campus, der digitalen Lernplattform der Hochschule, tauschen sich die Studierenden ständig untereinander und mit Professoren aus. Prüfungen können Studierende an 33 Prüfungszentren in ganz Deutschland ablegen. So müssen sie ihre Erwerbstätigkeit für das Studium nicht einschränken und können das im Studium Gelernte gleich direkt im Job anwenden. Die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie ist ebenfalls optimal gewährleistet.

 

Berufliche Perspektiven als Wirtschaftsingenieur Erneuerbare Energien

Absolventen des B. Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Erneuerbare Energien sind gefragte Experten auf einem Gebiet, das bislang vor allem durch Quereinsteiger aus anderen ingenieurwissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Studienrichtungen geprägt war. Sie tragen somit zur Professionalisierung der Energiewende bei. Gute Möglichkeiten für den beruflichen Ein- und Aufstieg finden die Alumni beispielsweise in der Projektleitung zur Gestaltung neuer Netze, der Konzeption und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle sowie dem Aufbau von Kooperationen und Partnerschaften mit Unternehmen aus anderen Branchen.

 

Informationen für Redakteure
Für ein Hintergrundgespräch oder Interviewanfragen zum neuen AKAD-Studiengang B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Erneuerbare Energien steht Ihnen gerne Dr. Wilfried Ruß (Chief Marketing Officer der AKAD University mit mehrjähriger Erfahrung bei einem Pionierunternehmen der erneuerbaren Energien in Deutschland; Kontaktdaten s.u.) zur Verfügung.

Weitere Details zum Studiengang finden Sie unter: https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/studiengang/wirtschaftsingenieurwesen-erneuerbare-energien-bachelor-of-engineering/

Über die AKAD University
Die AKAD University mit Sitz in Stuttgart ist ein bundesweiter Spezialist für Fernstudium neben dem Beruf. Die 1959 gegründete Fernhochschule bietet ein flexibles, individuelles und effizientes Studium mit 63 akkreditierten Studiengängen und Hochschulzertifikaten für Wirtschaft & Management, Technik & Informatik sowie Kommunikation & Kultur. In denselben Studienbereichen stehen an einem eigenen Weiterbildungsinstitut 120 zertifizierte Lehrgänge zur Auswahl. Alle Angebote der AKAD University sind von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Ihre Prüfungen können Studierende bundesweit an 33 AKAD Prüfungszentren ablegen. Seit 1959 haben über 60.000 Absolventen die AKAD-Studiengänge und -Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen.

Pressekontakt

AKAD University
Heilbronner Straße 86
70191 Stuttgart
Tel: (0711) 8 14 95 – 220
E-Mail: pressestelle@akad.de

Sandra Lauer

Bei Presseanfragen und der Suche nach Interviewpartnern
helfe ich Ihnen gerne jederzeit weiter.

0711 81 495 220

 

Mail senden

Bildungskompass

  • Praxisorientierte Studienmaterialien und eine moderne Online-Plattform
  • 96 Prozent der Studierenden schaffen ihren Abschluss auf Anhieb
  • AKAD-Absolventen freuen sich über eine Gehaltsverbesserung von 29%

Jetzt testen

Studienberatung

Mo-Fr von 8 bis 19 Uhr & Sa von 8 bis 16 Uhr.

Newsletter Anmeldung

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen.

Social gut vernetzt

Folgen Sie uns auf